Zitate über Unsinn

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema unsinn, ehe, menschen, mensch.

Insgesamt 46 Zitate, Filter:

J. William Fulbright Foto
Erich Fried Foto

„Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe“

—  Erich Fried österreichischer Lyriker, Übersetzer und Essayist 1921 - 1988

Quelle: Gedicht Was es ist; Das obige Gedicht wurde u.a. veröffentlicht in: Erich Fried, Es ist was es ist - Liebesgedichte, Angstgedichte, Zorngedichte, Wagenbach-Verlag, Neuausgabe Januar 1996.

Friedrich Schiller Foto

„Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, // Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Demetrius / Fürst Sapieha
Demetrius - Fragment (entstanden 1805)

Carl Gustav Jung Foto
Robert Lee Frost Foto
Henryk M. Broder Foto
Miguel de Cervantes Foto
Bertrand Russell Foto
Henryk M. Broder Foto
Stanisław Lem Foto
Daniel Kehlmann Foto
Ferdinando Galiani Foto

„Nichts ist häufiger, als dass am Ende eines Streits beide Gegner um die Wette Unsinn reden.“

—  Ferdinando Galiani italienischer Ökonom 1728 - 1787

Dialoge

Marcello Mastroianni Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Fast überall wo es Glück giebt, giebt es Freude am Unsinn.“

—  Friedrich Nietzsche, buch Menschliches, Allzumenschliches

I, Aph. 213
Menschliches, Allzumenschliches

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Immanuel Kant Foto
Immanuel Kant Foto

„Unsere Erkenntniß ist gegen die eines Engels lauter Unsinn.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Recension von [Johann Heinrich] Schulz's Versuch einer Anleitung zur Sittenlehre … (1783). Akademieausgabe Band VIII, S. 11 http://www.korpora.org/kant/aa08/011.html
Sonstige

Reinhold Messner Foto

„Die Natur hat immer Recht. Die Fehler machen immer nur wir. Und der große Fehler, den wir Extrembergsteiger machen, ist, den Unsinn überhaupt anzufangen.“

—  Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944

Stuttgarter Zeitung Nr. 182/2008 vom 6. August 2008, S. 8

Johannes Scherr Foto

„Am Unsinn hängen bekanntlich Menschen und Völker mit zärtlicher Treue.“

—  Johannes Scherr deutscher Kulturhistoriker und Autor 1817 - 1886

Ein Unfehlbarer. In: Hammerschläge und Historien. Zürich: Schabelitz, 1872. S. 220.

Erwin Kräutler Foto

„Dass die Befreiungstheologie tot sei, ist ein kompletter Unsinn. Unter Befreiungstheologie verstehe ich jene Theologie, die aus einem Gottesverständnis geboren worden ist. Es geht um jenen Gott, der gesagt hat, ich habe den Schrei meines Volkes gehört. Er sagt es zweimal.“

—  Erwin Kräutler österreichischer Geistlicher und Prälat von Xingu 1939

im Gespräch mit Isabella Campbell-Wessig, Jakob Mitterhöfer und Rudolf Schermann - Kirche Intern Nr. 4 vom April 1999, S. 14 Befreiungstheologie und Gottesverständnis http://chevara.waltl.de/d/bkraeut.htm

Leonie Swann Foto
Daniel Kehlmann Foto
Charlotte Roche Foto
Richard Dawkins Foto
Bertrand Russell Foto
Bertrand Russell Foto
Henryk M. Broder Foto
Ludwig Van Beethoven Foto

„Ach, Unsinn", sagte er [Beethoven], "ich habe nie daran gedacht, wegen Ruhm und Ehre zu schreiben. Was in meinem Herzen ist, muß heraus, und deswegen schreibe ich.“

—  Ludwig Van Beethoven deutscher Komponist 1770 - 1827

Carl Czerny: Erinnerungen aus meinem Leben. Hrsg. von Walter Kolneder, Baden-Baden 1968, S. 47. Hier zitiert nach beethoven-haus-bonn.de http://www.beethoven-haus-bonn.de/sixcms/detail.php?id=82464. Mit abweichendem Wortlaut:
"Ach, Unsinn", sagte er, "ich habe niemals daran gedacht, für den Ruf und die Ehre zu schreiben. Was ich auf dem Herzen habe, muß heraus, und darum schreibe ich." - bei Ludwig Nohl: Beethoven. Nach den Schilderungen seiner Zeitgenossen. Cotta Stuttgart 1877. S. 37 archive.org https://archive.org/stream/beethovennachde01nohlgoog#page/n63/mode/2up/search/niemals. Erstmals in englischer Übersetzung als "Recollections of Beethoven. By Carl Czerny" in Cock's Musical Miscellany vol. 1 (London 2. August 1852) und Dwight's Journal of Music vol. 1 (Boston 18. September 1852 Seite 186 archive.org https://archive.org/stream/dwightsjournalof12dwig#page/n195/mode/2up/search/nonsense): "Oh! nonsense," he said, "I never thought of writing for fame or honor. What is in my heart must come out, and that is why I write."
Zugeschrieben

Friedrich Nietzsche Foto
Woody Allen Foto
Pablo Picasso Foto
Henry Ford Foto
Harrison Ford Foto
Ludwig Wittgenstein Foto

„Was ich lehren will, ist: Von einem nicht offenkundigen Unsinn zu einem offenkundigen übergehen.“

—  Ludwig Wittgenstein, buch Philosophische Untersuchungen

§464
Philosophische Untersuchungen (Philosophical Investigations)

George Bernard Shaw Foto

„Alles sehr gut, Mary; aber mein altmodischer gesunder Menschenverstand ist besser als Ihr kluger moderner Unsinn.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

George Bernard Shaw Foto

„Es gibt kein Thema, über das mehr gefährlicherer Unsinn geredet und gedacht wird als die Ehe.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

Charles Darwin Foto
Otto Pötter Foto
Otto Pötter Foto
Dirk Kreuter Foto