Zitate über Unsinn

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema unsinn.

Verwandte Themen

Insgesamt 19 Zitate, Filter:


Erich Fried Foto
Daniel Kehlmann Foto
Werbung
Daniel Kehlmann Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johannes Scherr Foto

„Am Unsinn hängen bekanntlich Menschen und Völker mit zärtlicher Treue.“

— Johannes Scherr deutscher Kulturhistoriker und Autor 1817 - 1886
Ein Unfehlbarer. In: Hammerschläge und Historien. Zürich: Schabelitz, 1872. S. 220. Google Books-USA*

Marcello Mastroianni Foto
Werbung
Immanuel Kant Foto
Erwin Kräutler Foto

„Dass die Befreiungstheologie tot sei, ist ein kompletter Unsinn. Unter Befreiungstheologie verstehe ich jene Theologie, die aus einem Gottesverständnis geboren worden ist. Es geht um jenen Gott, der gesagt hat, ich habe den Schrei meines Volkes gehört. Er sagt es zweimal.“

— Erwin Kräutler österreichischer Geistlicher und Prälat von Xingu 1939
im Gespräch mit Isabella Campbell-Wessig, Jakob Mitterhöfer und Rudolf Schermann - Kirche Intern Nr. 4 vom April 1999, S. 14 Befreiungstheologie und Gottesverständnis

Stanisław Lem Foto
Reinhold Messner Foto

„Die Natur hat immer Recht. Die Fehler machen immer nur wir. Und der große Fehler, den wir Extrembergsteiger machen, ist, den Unsinn überhaupt anzufangen.“

— Reinhold Messner italienischer Extrembergsteiger, Abenteurer, Politiker, MdEP 1944
Stuttgarter Zeitung Nr. 182/2008 vom 6. August 2008, S. 8

Werbung
Paul Watzlawick Foto
Friedrich Nietzsche Foto

„Fast überall wo es Glück giebt, giebt es Freude am Unsinn.“

— Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
I, Aph. 213

Friedrich Schiller Foto

„Die Mehrheit? Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn, // Verstand ist stets bei wen'gen nur gewesen.“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Demetrius / Fürst Sapieha

Nächster