Zitate über Bedingung

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema bedingung.

Verwandte Themen

Insgesamt 40 Zitate, Filter:


Arthur Schopenhauer Foto

„Der Philosoph muss durchaus den Mut haben, zu sagen, Demokratie ist höchst wünschbar, aber kann nicht selber die unabdingbare Bedingung dafür sein, daß ein menschliches Leben auf Erden sich lohnt.“

—  Hans Jonas deutsch-amerikanischer Philosoph 1903 - 1993
Gespräch mit Eike Gebhardt, in: Ethik für die Zukunft - Im Diskurs mit Hans Jonas, Hg. v. Dietrich Böhler, Verlag C. H. Beck, München 1994. S. 210-211 ISBN 978-3406386558 zitiert in: br-online. de

Werbung
Heinrich Böll Foto

„Mir muß eine Sache Spaß machen, sonst werde ich krank.“

—  Heinrich Böll 1917 - 1985
Ansichten eines Clowns. Köln und Berlin: Kiepenheuer & Witsch, 1963. S. 122

Felix Mendelssohn-Bartholdy Foto
Karl Marx Foto
Arthur Schopenhauer Foto
Alexis De Tocqueville Foto
Alexis De Tocqueville Foto
Werbung
Friedrich Nietzsche Foto
Tschingis Aitmatow Foto
Werbung
George Catlett Marshall Foto

„Unsere Politik richtet sich nicht gegen ein bestimmtes Land oder eine bestimmte Doktrin, sie richtet sich gegen Hunger, Armut, Verzweiflung und Chaos. Ihr Zweck ist die Wiederbelebung einer funktionierenden Weltwirtschaft, damit politische und soziale Bedingungen geschaffen werden, unter denen freie Institutionen existieren können.“

—  George Catlett Marshall amerikanischer General of the Army und Staatsmann 1880 - 1959
Rede am 5. Juni 1947 an der Harvard Universität. Zitiert in: Erich Achterberg. General Marshall macht Epoche - Konferenzen, Gestalten, Hintergründe. Ullstein Verlag Berlin 1964. S. 89

Walt Disney Foto
Leo Trotzki Foto

„Jahrzehntelang bildet die oppositionelle Kritik nur das Sicherheitsventil für die Massenunzufriedenheit und eine Bedingung für die Widerstandsfähigkeit der Gesellschaftsordnung:…“

—  Leo Trotzki Sowjetischer Revolutionär, Politiker und Gründer der Roten Armee 1879 - 1940
Leo Trotzki "Geschichte der Russischen Revolution" Teil 1 - Februarrevolution, S. 2, Mehring Verlag, im Januar 2010, Essen, ISBN 978-3-88634-088-0 http://www.marxists.org/deutsch/archiv/trotzki/1930/grr/b1-vorwo.Htm

Friedrich Nietzsche Foto
Folgend