Zitate über Szene

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema szene.

Ähnliche Themen

Insgesamt 69 Zitate, Filter:


William Shakespeare Foto

„Es gibt mehr Ding' im Himmel und auf Erden, als Eure Schulweisheit sich träumt“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Hamlet - The Tragedy of Hamlet, Hamlet - The Tragedy of Hamlet, 1. Akt, 5. Szene, Hamlet Original engl. "There are more things in Heaven and Earth […] // Than are dream't of in your Philosophy."

William Shakespeare Foto

„Die Eitelkeit, der nimmersatte Geier, // Fällt nach verzehrtem Vorrat selbst sich an.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Richard II. - The life and death of King Richard the Second, 2. Akt, 1. Szene / Gaunt Original engl. "Light vanity, insatiate cormorant, // Consuming meanes soone preyes upon it selfe."

William Shakespeare Foto

„Das Haupt liegt übel, das eine Krone trägt.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[CMW] - 2. Teil, 3. Akt, 1. Szene / der König

William Shakespeare Foto

„Die ganze Welt ist eine Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler.“

—  William Shakespeare, buch All the world's a stage
Wie es euch gefällt - As You Like It, 2. Akt, 7. Szene / Iaques Original engl. "All the world's a stage, and all the men and women merely players"

William Shakespeare Foto

„Der Narr hält sich für weise, aber der Weise weiß, dass er ein Narr ist.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Wie es euch gefällt - As You Like It, 5. Akt, 1. Szene / Touchstone Original engl. "The Foole doth thinke he is wise, but the wiseman knowes himselfe to be a Foole."

Alessandro Baricco Foto

„Ich sehe die Szene schon vor mir, wie ich oben ankomme, mit dem Typ, der meinen Namen auf der Liste sucht und nicht findet.
"Wie heißen Sie nochmal?"
"Novecento."
"Nosjinskij, Notarbartolo, Novalis, Nozza…"
"Es ist nämlich so, daß ich auf einem Schiff geboren bin."
"Wie bitte?"
"Ich bin aif einem Schiff geboren und da auch gestorben, ich weiß nicht, ob das da aus der Liste hervorgeht…"
"Schiffbruch?"
"Nein. Explodiert. Dreizehn Zentner Dynamit. Bum."
"Aha. Ist soweit alles in Ordnung?"
"Ja, ja, bestens… das heißt… da ist noch die Sache mit dem Arm… ein Arm ist weg… aber man hat mir versichert…"
"Ein Arm fehlt ihnen?"
"Ja. Wissen Sie, bei de Explosion…"
"Da müßte noch ein Paar liegen… welcher fehlt Ihnen denn?"
"Der linke."
"Ach herrje."
"Was soll das heißen?"
"Ich fürchte, es sind zwei rechte, wissen Sie."
"Zwei rechte Arme?"
"Tja. Unter Umständen können Sie Schwierigkeiten haben,…"
"Ja?"
"Ich meine, wenn Sie einen rechten Arm nehmen würden…"
"Einen rechten Arm anstelle des linken?"
"Ja."
"Aber… nein, oder doch,… lieber einen rechten als gar keinen…"
"Das meine ich auch. Warten Sie einen Moment, ich hole ihn."
"Ich komme am besten in ein paar Tagen wieder vorbei, dann haben Sie vielleicht einen linken da…"
"Also, ich habe hier einen weißen und einen schwarzen…"
"Nein, nein, einfarbig… nichts gegen Schwarze, hm, es ist nur eine Frage der…"
Pech gehabt. Eine ganze Ewigkeit im Paradies mit zwei rechten Armen. (Näselnd gesprochen.) Und jetzt schlagen wir ein schönes Kreuz! (Er setzt zu dieser Geste an, hält aber inne. Er betrachtet seine Hände.) Nie weiß man, welche man nehmen soll. (Er zögert einen Augenblick, dann bekreuzigt er sich schnell mit beiden Händen.) Sich eine ganze ewigkeit, Millionen Jahre, zum Affen machen. (Wieder schlägt er mit beiden Händen ein Kreuz.) Die Hölle. Da gibt's nichts zu lachen.

(Er dreht sich um, geht auf die Kulissen zu, bliebt einen Schritt vor dem Abgang stehen, dreht sich erneut zum Publikum, und seine Augen leuchten.)

Andererseits… du weißt ja, daß Musik… mit diesen Händen, mit zwei rechten… wenn da nur ein Klavier ist…“

—  Alessandro Baricco italienischer Schriftsteller 1958
Novecento. Un monologo

William Shakespeare Foto

„Wir sind nur Krieger für den Werktag, all unsre Festlichkeit und Zier beschmutzt von nassen Märschen im mühseligen Feld […] jedoch mit glühendem und festen Herzen.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Heinrich V. - The Life of Henry the Fifth, 4. Akt, 3. Szene / König Heinrich Original engl. "We are but Warriors for the working day: // Our Gaynesse and our Gilt are all besmyrcht // With raynie Marching in the painefull field. // […] But […] our hearts are in the trim"

William Shakespeare Foto

„O rede noch einmal, glänzender Engel, denn über meinem Haupte erscheinst du mir als ein geflügelter Bote des Himmels.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[CMW] - 2. Akt, 2. Szene 28-30 / Romeo

Emil Nolde Foto

„Träume können Empfindungen, Szenen und Bilder so eindringlich und schön gestalten wie der wache Künstler es nicht kann.“

—  Emil Nolde deutscher Maler des Expressionismus 1867 - 1956
28.12.1940 Ungemalte Bilder. Aquarelle und 'Worte am Rande'. Herausgeber Werner Haftmann. Köln M. DuMont Schauberg, 1963. S. 10

William Shakespeare Foto

„So bringt ein Zufall Amor oft Gelingen: // Den trifft sein Pfeil, den fängt er sich mit Schlingen.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[WHB] - 3. Aufzug, 1. Szene

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating
William Shakespeare Foto

„Nichts ist gewonnen, alles ist dahin, // Stehn wir am Ziel mit unzufriednem Sinn.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[DT] - 3. Akt, 2. Szene / Lady Macbeth

William Shakespeare Foto

„Doppelt plagt euch, mengt und mischt! Kessel brodelt, Feuer zischt.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[FS] - 4. Akt, 1. Szene / Hexen

Bernhard Schlink Foto
William Shakespeare Foto

„Wenn ihr uns stecht, bluten wir nicht? Wenn ihr uns kitzelt, lachen wir nicht? Wenn ihr uns vergiftet, sterben wir nicht? Und wenn ihr uns beleidigt, sollen wir uns nicht rächen?“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Der Kaufmann von Venedig - The Merchant of Venice, 3. Akt, 1. Szene / Shylock Original engl. "if you prick us doe we not bleede? if you tickle us doe we not laugh? if you poison us doe we not die? and if you wrong us shall we not revenge?"

William Shakespeare Foto

„Schön ist wüst, und wüst ist schön. Wirbelt durch Nebel und Wolkenhöhn!“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
[DT] - 1. Akt, 1. Szene / Hexen

William Shakespeare Foto

„Denn Mädchen sind wie Rosen: kaum entfaltet, // ist ihre holde Blüte schon veraltet.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Was ihr wollt - Twelfth Night, 2. Akt, 4. Szene / Orsino Original engl. "For women are as Roses, whose fairr flowre, // Being once displaid, doth fall that verie howre."

William Shakespeare Foto

„Das erste, was wir tun, laßt uns alle Anwälte töten!“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Heinrich VI. - Henry the Sixth, 2. Teil, 4. Akt, 2. Szene / Dick Original engl. "The first thing we do, let's kill all the Lawyers!"

William Shakespeare Foto

„O Romeo, Romeo, warum bist du Romeo? Verleugne deinen Vater und entsage deinem Namen; oder willst du nicht, so schwöre mir nur deine Liebe, und ich will keine Capulet mehr sein.“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Romeo und Julia - Romeo and Juliet, 2. Akt, 2. Szene 33-36 / Julia Original engl. "O Romeo, Romeo, wherefore art thou Romeo? // Denie thy Father and refuse thy name: // Or if thou wilt not, be but sworne to my Love, // And Ile no longer be a Capulet."

William Shakespeare Foto

„Sie fasst ins Auge mich; für wahr so sehr; als ließ sie ganz die Zunge aus den Augen“

—  William Shakespeare englischer Dramatiker, Lyriker und Schauspieler 1564 - 1616
Was ihr wollt - Twelfth Night, 2. Akt, 2. Szene / Viola Original engl. "She made good view of me, indeed so much, // That me thought her eyes had lost her tongue"

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

x