Zitate über Flucht

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema flucht.

Verwandte Themen

Insgesamt 20 Zitate, Filter:


Anaïs Nin Foto
Citát „Bist du ärgerlich, so zähle bis vier; bist du sehr ärgerlich, so fluche!“
Mark Twain Foto

„Bist du ärgerlich, so zähle bis vier; bist du sehr ärgerlich, so fluche!“

—  Mark Twain US-amerikanischer Schriftsteller 1835 - 1910
The Tragedy of Pudd'nhead Wilson, chapter 10

Werbung
Erich Mühsam Foto

„Da Pferde oft aus dem Zügel flüchten,
Will ich doch lieber Geflügel züchten.“

—  Erich Mühsam anarchistischer deutscher Schriftsteller und Publizist und Antimilitarist 1878 - 1934
Schüttelreim, Fröhliche Kunst, 1 (2), Juli 1902, S. 180

Eugéne Ionesco Foto

„Die Freiheit der Phantasie ist keine Flucht in das Unwirkliche; sie ist Kühnheit und Erfindung.“

—  Eugéne Ionesco französischer Dramatiker rumänischer Herkunft, Vertreter des absurden Theaters 1909 - 1994

Erich Maria Remarque Foto
Arno Schmidt Foto

„Nur die phantasielosen flüchten sich in die Realität.“

—  Arno Schmidt deutscher Schriftsteller und Autor von Zettel’s Traum 1914 - 1979

Werbung
Herta Müller Foto
Hugh Grant Foto
Werbung
Erich Maria Remarque Foto
 Horaz Foto

„In Fehler führt uns Flucht vor Fehlern, wenn es an Fähigkeit mangelt.“

—  Horaz römischer Dichter -65 - -8 v.Chr
Ars Poetica, 31

Ludwig Erhard Foto

„Ich habe diese Flucht vor der Eigenverantwortung drastisch genug gekennzeichnet, wenn ich sagte, daß, falls diese Sucht weiter um sich greift, wir in eine gesellschaftliche Ordnung schlittern, in der jeder die Hand in der Tasche des anderen hat.“

—  Ludwig Erhard Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland 1897 - 1977
zitiert in: "Wohlstand für Alle", Econ Verlag Düsseldorf/Wien (1957) S. 248; Anmerkung: gemeint ist der mangelnde Wirtschaftsliberalismus, den Erhard in seinen Buch »Wohlstand für alle« einfordert

Folgend