Zitate von Ludwig Erhard

Ludwig Erhard Foto
9   0

Ludwig Erhard

Geburtstag: 4. Februar 1897
Todesdatum: 5. Mai 1977

Werbung

Ludwig Wilhelm Erhard war ein deutscher Politiker und Wirtschaftswissenschaftler. Er war von 1949 bis 1963 Bundesminister für Wirtschaft und galt in dieser Funktion als Vater des „deutschen Wirtschaftswunders“ und der Sozialen Marktwirtschaft, die bis heute das Wirtschaftssystem in Deutschland bestimmt. Von 1963 bis 1966 war er der zweite Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland.

Ähnliche Autoren

Helmut Schmidt Foto
Helmut Schmidt21
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
Helmut Kohl Foto
Helmut Kohl21
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
Walter Scheel Foto
Walter Scheel1
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
Gustav Heinemann Foto
Gustav Heinemann6
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
Herta Müller Foto
Herta Müller10
rumäniendeutsche Schriftstellerin und Literaturnobelpreis...
Angela Merkel Foto
Angela Merkel39
deutsche Bundeskanzlerin
Edmund Stoiber Foto
Edmund Stoiber9
deutscher Politiker (CSU), MdB, MdL, bayerischer Minister...
Horst Seehofer Foto
Horst Seehofer8
deutscher Politiker
Erich Honecker Foto
Erich Honecker8
Staatsratsvorsitzender der Deutschen Demokratischen Republik

Zitate Ludwig Erhard

„Ich meine, dass der Markt an sich sozial ist, nicht dass er sozial gemacht werden muß.“

—  Ludwig Erhard
zitiert in: "Erhard für alle", „Die Welt“, Welt Online, 20. März 2005

„Ich habe als Bundesminister 80 Prozent meiner Kraft dazu verwendet, gegen Unfug anzukämpfen.“

—  Ludwig Erhard
zitiert in: "Von Erhard lernen", „Die Zeit“, Nr. 20, zeit. de, 11. Mai 2005

Werbung

„Die Heranziehung von noch mehr ausländischen Arbeitskräften stößt auf Grenzen. Nicht zuletzt führt sie zu weiteren Kostensteigerungen und zusätzlicher Belastung unserer Zahlungsbilanz.“

—  Ludwig Erhard
Regierungserklärung vom 10. November 1965, BT-Sten. Ber. 5/20 C, zitiert nach Klaus Stüwe: "Die Rede des Kanzlers", VS-Verlag, 2005, ISBN 3531145061, Seite 108, books. google. com

„Ich habe diese Flucht vor der Eigenverantwortung drastisch genug gekennzeichnet, wenn ich sagte, daß, falls diese Sucht weiter um sich greift, wir in eine gesellschaftliche Ordnung schlittern, in der jeder die Hand in der Tasche des anderen hat.“

—  Ludwig Erhard
zitiert in: "Wohlstand für Alle", Econ Verlag Düsseldorf/Wien (1957) S. 248; Anmerkung: gemeint ist der mangelnde Wirtschaftsliberalismus, den Erhard in seinen Buch »Wohlstand für alle« einfordert

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Translate quotes
Die heutige Jubiläen
Christian Adolph Overbeck Foto
Christian Adolph Overbeck1
deutscher Bürgermeister und Dichter 1755 - 1821
Stephen Hillenburg Foto
Stephen Hillenburg
US-amerikanischer Comiczeichner, Erfinder der Zeichentric... 1961
Leo Trotzki Foto
Leo Trotzki16
Sowjetischer Revolutionär, Politiker und Gründer der Rote... 1879 - 1940
Alexandre O’Neill
portugiesischer Lyriker irischer Abstammung 1924 - 1986
Weitere 66 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Helmut Schmidt Foto
Helmut Schmidt21
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
Helmut Kohl Foto
Helmut Kohl21
Bundeskanzler der Bundesrepublik Deutschland
Walter Scheel Foto
Walter Scheel1
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland
Gustav Heinemann Foto
Gustav Heinemann6
ehemaliger Bundespräsident der Bundesrepublik Deutschland