„Ich weiß nicht, aber mich dünkt, ich sähe zwei Wege um zur Wissenschaft der menschlichen Geschichte zu gelangen. Der eine, mühsam und unabsehlich, mit unzähligen Krümmungen, der Weg der Erfahrung; der andere, fast ein Sprung nur, der Weg der innern Betrachtung. Der Wanderer des ersten muß eins aus dem andern in einer langwierigen Rechnung finden, wenn der andere die Natur jeder Begebenheit und jeder Sache gleich unmittelbar anschaut, und sie in ihrem lebendigen, mannigfaltigen Zusammenhange betrachten, und leicht mit allen übrigen, wie Figuren auf einer Tafel, vergleichen kann.“

—  Novalis, Henry von Ofterdingen
Werbung

Ähnliche Zitate

 Molière Foto

„Ich liebe die Bequemlichkeit und finde es äußerst mühsam, geistreich sein zu müssen.“

—  Molière französischer Schauspieler, Theaterdirektor und Dramatiker 1622 - 1673
Die gelehrten Frauen, III, 4 / Henriette

„Die Zusammenhänge sind deutlich, wenn ich auch nicht weiß, welche Zusammenhänge.“

—  Günter Eich deutscher Hörspielautor und Lyriker 1907 - 1972
Maulwürfe. Suhrkamp, 1968. S. 41

Werbung
Gottfried Wilhelm Leibniz Foto

„Die Natur macht keine Sprünge.“

—  Gottfried Wilhelm Leibniz deutscher Philosoph und Wissenschaftler 1646 - 1716

Johann Wolfgang von Goethe Foto
 Konfuzius Foto
Immanuel Kant Foto
Thomas Hobbes Foto
Edmund Husserl Foto

„Bloße Erfahrung ist keine Wissenschaft.“

—  Edmund Husserl Philosoph, Begründer der Phänomenologie 1859 - 1938

Sigmund Freud Foto
Émile Michel Cioran Foto
Niccolo Machiavelli Foto
Karl Kraus Foto
Rudolf Alexander Schröder Foto

„Wanderer! Jeden Schritt vom Wege bezahlst du mit späterer Heimkehr.“

—  Rudolf Alexander Schröder deutscher Schriftsteller, Übersetzer und Dichter sowie Architekt und Maler 1878 - 1962
Aphorismen und Reflexionen

Marie Curie Foto

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“