Zitate über Text

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema text.

Ähnliche Themen

Insgesamt 13 Zitate, Filter:


Jürgen Habermas Foto

„Er hat mir auch die Augen geöffnet, dass man erst einmal den primären Text ausschöpfen muss, und zwar systematisch ausschöpfen muss, bevor man in die Wirkungsgeschichte hineingeht.“

—  Jürgen Habermas deutscher Soziologe und Philosoph 1929
über Theodor W. Adorno, Die Neue Unübersichtlichkeit, Frankfurt a. M. 1985. ISBN 3-518-11321-6

Charles Bukowski Foto
Werbung
Wiglaf Droste Foto

„Sitz der Seele ist die Möse / Ohne Liebe wird sie böse.“

—  Wiglaf Droste deutscher Schriftsteller, Journalist, Gastronomiekritiker und Sänger 1961
Schutzumschlag des Sammelbandes: W. D.: Kafkas Affe stampft den Blues. Neue Texte. Berlin 2006: Edition TIAMAT. (Zitat als Aufdruck auf der Rückseite des Schutzumschlags) ISBN 3893200983, ISBN 978-3893200986

Hugo Ball Foto
Manfred Krug Foto
Hans-Georg Gadamer Foto
Heinrich Heine Foto
John William Draper Foto
Werbung
Salvador Dalí Foto
Martina Schettina Foto

„Mich fasziniert die Nutzlosigkeit der mathematischen Spielereien - die Beschäftigung damit ist eine wunderbare Form des Egoismus.“

—  Martina Schettina österreichische Malerin 1961
Zu ihrer Ausstellung „Einsichten. Ansichten“, Galerie Am Park Wien, September 2008. Martina Schettina: Mathemagische Bilder. Bilder und Texte. Vernissage Verlag Wien, 2009; ISBN 978-3-200-01743-6 Seite 3, zitiert u. a. bei Wochenplanerin, Die Standard, 1. Januar 2010, diestandard. at sowie Interview, flair Österreich, Mai 2009, Seite 44.

Georg Ringsgwandl Foto
Umberto Eco Foto

„Der Autor müsste das Zeitliche segnen, nachdem er geschrieben hat. Damit er die Eigenbewegung des Textes nicht stört.“

—  Umberto Eco italienischer Schriftsteller 1932 - 2016
Nachschrift zum »Namen der Rose«, dtv, ISBN 3-423-10552-6; Übersetzer: Burkhart Kroeber