Zitate über Atem

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema atem.

Insgesamt 8 Zitate, Filter:


Gottfried Keller Foto

„Mag's in der Brust stürmen und wogen, der Atem in der Kehle stocken! Der Kopf soll oben bleiben bis in den Tod!“

— Gottfried Keller Schweizer Schriftsteller und Dichter 1819 - 1890
Der Grüne Heinrich. 10. Kapitel: Der Schädel. Aus: Gesammelte Werke. 2. Band. Berlin: Wilhelm Hertz, 1897. S. 131 Google Books-USA*

 Crowfoot Foto
Werbung
Dietrich Bonhoeffer Foto

„Die Kraft des Menschen ist das Gebet. Beten ist Atem holen aus Gott. Beten heißt sich Gott anvertrauen. Das Gebet ist das Herz christlichen Lebens.“

— Dietrich Bonhoeffer deutscher evangelisch-lutherischer Theologe 1906 - 1945
Von guten Mächten wunderbar geborgen: Mit Aquarellen von Andreas Felger

Carlos Ruiz Zafón Foto
Clemens Brentano Foto

„Die Töne sind ein wunderbarer lebender Atem der Dunkelheit.“

— Clemens Brentano deutscher Schriftsteller 1778 - 1842
Godwi oder Das steinerne Bild der Mutter. 6. Kapitel. Aus: Werke. Herausgegeben von Friedhelm Kemp, Bd. 2, München: Hanser, [1963-1968]. Seite 252

Karl Heinrich Waggerl Foto
Eduard Mörike Foto

„... sagt man nicht // Daß auch ein Ball, geworfen über die Grenze // Der Luft, bis wo der Erde Atem nicht mehr hinreicht, // Nicht wieder rückwärts fallen könne, nein // Er müsse kreisen, ewig, wie ein Stern.“

— Eduard Mörike deutscher Lyriker der Schwäbischen Schule, Erzähler und Übersetzer 1804 - 1875
Maler Nolten. Der letzte König von Orplid, Erster Teil, 2. Szene / Kollmer. Aus: Sämtliche Werke in zwei Bänden. Bd. 1, München: Winkler, 1967. S. 95 zeno. org

Hildegard von Bingen Foto