Zitate über Koch

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema koch.

Insgesamt 12 Zitate, Filter:


„Aber - ich soll ein echtes, ein wahres Weib sein! Was ist denn das: ein wahres Weib? Muß ich, um ein wahres Weib zu sein, bügeln, nähen, kochen und kleine Kinder waschen?“

— Hedwig Dohm deutsche Schriftstellerin und Frauenrechtlerin 1831 - 1919
Sind Mutterschaft und Hausfrauentum vereinbar mit Berufstätigkeit? In: Die Mütter. Beitrag zur Erziehungsfrage. Berlin: S. Fischer, 1903. S. 72. Google Books-USA*

Carla Bruni Foto
Werbung
Gustav Heinemann Foto
Angela Merkel Foto

„Vor lauter Globalisierung und Computerisierung dürfen die schönen Dinge des Lebens wie Kartoffeln oder Eintopf kochen nicht zu kurz kommen.“

— Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
Rede auf dem Hessentag in Heppenheim vor 4000 Landfrauen in: Handelsblatt, 24. Juni 2004

„Der Gast ist der natürliche Feind des Kochs.“

— Harald Wohlfahrt deutscher Koch 1955
Geo Saison 7/2006, S. 56

„Gießen Sie sich einen Schluck ein, bevor Sie anfangen zu kochen.“

— Nigel Slater 1958
Einfach genießen. Kochen Schritt für Schritt

„Hunger ist der beste Koch, aber er hat nichts zu essen.“

—  Freidank mittelhochdeutscher Spruchdichter
Bescheidenheit

Werbung
Wolfram Siebeck Foto
Otto Von Bismarck Foto

„Man muss mit dem Käse kochen, nicht mit den Löchern darin.“

— Jürg Jegge Schweizer Pädagoge und Schriftsteller 1943
in einem Interview mit dem Tages-Anzeiger, Katrin Hafner, 18. September 2009

Wolfgang Petersen Foto

„Heimweh löst in mir einen sentimentalen Hang zur Spießigkeit aus - ich koche deutsches Essen und höre dazu Heino.“

— Wolfgang Petersen deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmproduzent 1941
im Interview mit Jörg Böckem. KulturSPIEGEL Nr. 4/2007, S. 46