Zitate aus dem Buch
De divinatione

De divinatione ist ein Dialog des Marcus Tullius Cicero. Er behandelt darin die Frage, ob es eine 'echte', in der Wirklichkeit begründete Wahrsagung oder Prophetie gibt oder nicht. Cicero definiert mit Chrysipp divinatio als die Fähigkeit, welche die Zeichen erkenne, sehe und erkläre, die von den Göttern den Menschen dargeboten würden.


Cícero Foto

„Die Zukunft kommt nicht plötzlich, sondern ist nur die Wiederholung dessen, was bereits geschehen ist.“

—  Cícero, buch De divinatione

De Divinatione (Über die Wahrsagung) I, LVI, 127
Original lat.: "Non enim illa quae futura sunt subito exsistunt, sed est […] traductio temporis nihil novi efficientis et primum quidque replicantis."
Sonstige

Cícero Foto

„Was gut, günstig, glücklich und gesegnet sei!“

—  Cícero, buch De divinatione

De Divinatione (über die Wahrsagung) I, XLV, 101
Original lat.: "Quod bonum, faustum, felix, fortunatumque esset!"
Sonstige

Cícero Foto

„Was vermag doch der Irrglaube!“

—  Cícero, buch De divinatione

De Divinatione (Über die Wahrsagung) II, XLVII, 99
Original lat.: "O vim maxumam erroris!"
Sonstige

Ähnliche Autoren

Cícero Foto
Cícero92
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.90
römischer Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Vergil Foto
Vergil19
römische Dichter
Petron Foto
Petron8
römischer Schriftsteller
Tacitus Foto
Tacitus11
römischer Historiker und Senator
Titus Livius Foto
Titus Livius16
römischer Geschichtsschreiber
Ovid Foto
Ovid42
römischer Dichter
Gaius Julius Caesar Foto
Gaius Julius Caesar24
römischer Staatsmann, Feldherr und Autor
Ähnliche Autoren
Cícero Foto
Cícero92
römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.90
römischer Philosoph
Juvenal Foto
Juvenal23
römischer Satirendichter
Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
Vergil Foto
Vergil19
römische Dichter