Zitate von Friedrich Schlegel

Friedrich Schlegel Foto
60   6

Friedrich Schlegel

Geburtstag: 10. März 1772
Todesdatum: 12. Januar 1829
Andere Namen: Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel

Karl Wilhelm Friedrich von Schlegel war ein deutscher Kulturphilosoph, Schriftsteller, Literatur- und Kunstkritiker, Historiker und Altphilologe. Friedrich Schlegel war neben seinem Bruder August Wilhelm Schlegel einer der wichtigsten Vertreter der „Jenaer Frühromantik“. Schlegels Ziel war nach eigenem Bekunden die verbindende Darstellung von Philosophie, Prosa, Poesie, Genialität und Kritik. Die Suche nach einer neuen Mythologie wurde mit Beispielen aus der Kunst ins Bild gesetzt.

Er gilt als Pionier der Sprachtypologie und bahnbrechender Indologe, ohne dass er jemals in Indien war. Seine Monographie Über die Sprache und Weisheit der Indier lenkte große Aufmerksamkeit auf Indien.

Der Aphoristiker Schlegel, „gemeinhin als ein genialischer Chaot mit sprunghaften Einfällen betrachtet“, inspirierte unter anderem den Historiker Leopold von Ranke. Sein essayistisches Werk wurde in Marcel Reich-Ranickis Kanon aufgenommen.

Photo: Tinodela, Own work / Public domain

Werk

Lucinde
Lucinde
Friedrich Schlegel

Zitate Friedrich Schlegel

„Nur selbstständige Weiblichkeit, nur sanfte Männlichkeit ist gut und schön.“

—  Friedrich Schlegel

Über die Diotima
Über die Diotima

„Mysterien sind weiblich.“

—  Friedrich Schlegel

Ideen
Ideen

„Der Historiker ist ein rückwärtsgekehrter Prophet.“

—  Friedrich Schlegel

Athenäum, I, 2, 20: Fragmente
Athenäum

„Der Satan der italienischen und englischen Dichter mag poetischer sein; aber der deutsche Satan ist satanischer; insofern könnte man sagen, der Satan sei eine deutsche Erfindung.“

—  Friedrich Schlegel

Athenäumsfragmente 379
Athenäum
Variante: Der Satan der italienischen und englischen Dichter mag poetischer sein; aber der deutsche Satan ist satanischer; und insofern könnte man sagen, der Satan sei eine deutsche Erfindung.

„Ein wahrer Mensch ist, wer bis in den Mittelpunkt der Menschheit gekommen ist.“

—  Friedrich Schlegel

Ideen, Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Erste Abteilung: Kritische Neuausgabe, Band 2, München, Paderborn, Wien, Zürich 1967, Seite 87.
Ideen

„Man lebt nur insofern man nach seinen eignen Ideen lebt. Die Grundsätze sind nur Mittel, der Beruf ist Zweck an sich.“

—  Friedrich Schlegel

Kritische Friedrich-Schlegel-Ausgabe. Erste Abteilung: Kritische Neuausgabe, Band 2, München, Paderborn, Wien, Zürich 1967. Quelle: www.zeno.org. Fragmentensammlungen/Ideen http://www.zeno.org/Literatur/M/Schlegel,+Friedrich/Fragmentensammlungen/Ideen, [82], S. 264
Ideen

„Moralität ohne Sinn für Paradoxie ist gemein.“

—  Friedrich Schlegel

Ideen, 76
Ideen

„Verbindet die Extreme, so habt ihr die wahre Mitte.“

—  Friedrich Schlegel

Ideen
Ideen

Citát „Jeder ungebildete Mensch ist die Karikatur von sich selbst.“

„Jeder ungebildete Mensch ist die Karikatur von sich selbst.“

—  Friedrich Schlegel

Kritische Fragmente, Lyceum, 1797
Kritische Fragmente

„Man nennt viele Künstler, die eigentlich Kunstwerke der Natur sind.“

—  Friedrich Schlegel

Kritische Fragmente
Kritische Fragmente

„Die Weiblichkeit soll wie die Männlichkeit zur höhern Menschlichkeit gereinigt werden.“

—  Friedrich Schlegel

Über die Diotima
Über die Diotima

„Je vollständiger man ein Individuum lieben oder bilden kann, je mehr Harmonie findet man in der Welt: je mehr man von der Organisation des Universums versteht, je reicher, unendlicher und weltähnlicher wird uns jeder Gegenstand.“

—  Friedrich Schlegel

Über die Philosophie, 1799, aus: Friedrich Schlegel, Studienausgabe in 6 Bäden, Schöningh, Paderborn, München, Wien, Zürich 1988, ISBN 3-506-77840-4, Band 2, S. 176
Über die Philosophie

Heutige Jubiläen
Richard Bach Foto
Richard Bach9
US-amerikanischer Schriftsteller 1936
Alan Turing Foto
Alan Turing5
britischer Logiker, Mathematiker und Kryptoanalytiker 1912 - 1954
Markus Zusak Foto
Markus Zusak13
deutsch-australischer Schriftsteller 1975
Rafik Schami Foto
Rafik Schami10
syrisch-deutscher Schriftsteller und promovierter Chemiker 1946
Weitere 50 heutige Jubiläen