„Künstler ist ein jeder, dem es Ziel und Mitte des Daseyns ist, seinen Sinn zu bilden.“

Friedrich Schlegel Foto
Friedrich Schlegel54
deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker ... 1772 - 1829
Werbung

Ähnliche Zitate

Anton Tschechow Foto

„Das Kleinliche und Schattenhafte überwinden, das uns hindert, frei und glücklich zu sein, hierin besteht das Ziel und der Sinn unseres Daseins.“

—  Anton Tschechow russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker 1860 - 1904
Der Kirschgarten. In: Ein Lesebuch für unsere Zeit. Dt. von Gudrun und Paul Düwel. Weimar: Thüringer Volksverlag, 1954. S. 415

William Shakespeare Foto
Werbung
Friedrich Schlegel Foto

„Verbindet die Extreme, so habt ihr die wahre Mitte.“

—  Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829
Ideen

Sebastian Fitzek Foto

„Mitten im Nirgendwo.“

—  Sebastian Fitzek deutscher Schriftsteller und Journalist 1971
Abgeschnitten

S. Ramanujan Foto
Mark Rothko Foto

„Doch der Künstler braucht nur so viel Kunstfertigkeit, wie erforderlich ist, um sein konkretes Ziel zu erreichen. Sollte er mehr davon besitzen, ist es sogar besser, wenn wir nichts davon erfahren, denn die Darbietung dieser technischen Brillanz würde lediglich seine Kunst beschädigen.“

—  Mark Rothko russisch-amerikanischer Maler 1903 - 1970
Die Wirklichkeit des Künstlers, München 2005, aus dem Amerikanischen übersetzt von Christian Quatmann, ISBN 3-406-52880-5, S. 72, orig.: The Artist´s Reality, London 2004

Moses Hess Foto

„Was ist die Ursache dieser großen Noth mitten im Ueberflusse? - Die Concurrenz!“

—  Moses Hess deutsch-jüdischer Philosoph, Frühsozialist, Vorläufer des Zionismus 1812 - 1875
- Ueber die Noth in unserer Gesellschaft und deren Abhülfe, in: Deutsches Bürgerbuch für 1845. Hrsg von Hermann Püttmann. C. W. Leske, Darmstadt 1845, S. 25 books. google

 Ovid Foto

„In der Mitte wirst du am sichersten gehen.“

—  Ovid römischer Dichter -43 - 17 v.Chr
Metamorphosen Buch II, 137

Werbung
Leonie Swann Foto
Wilhelm Busch Foto

„Der Künstler fühlt sich stets gekränkt, // wenn's anders kommt, als wie er denkt.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Fipps der Affe, 9. Kapitel

 Nero Foto

„Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!“

—  Nero römischer Kaiser, letzter Vertreter der julisch-claudischen Dynastie 37 - 68
überliefert durch Sueton, De vita Caesarum, Nero 49,1

 Sueton Foto

„Welch ein Künstler geht mit mir zugrunde!“

—  Sueton römischer Schriftsteller und Verwaltungsbeamter 70 - 126
De vita Caesarum, Nero 49,1

Werbung
Gottlieb Konrad Pfeffel Foto

„So lenkt ein Irrwisch unsre Schritte, // Und erst in unsers Lebens Mitte // Steckt die Vernunft ihr Lämpchen an.“

—  Gottlieb Konrad Pfeffel deutscher Schriftsteller, Kriegswissenschaftler und Pädagoge 1736 - 1809
Epistel an Schlosser. Aus: Poetische Versuche. 3. Theil. 4. Auflage. Tübingen: Cotta, 1803. S. 160. Google Books

Dante Alighieri Foto
Carl Zuckmayer Foto

„Man steht am Ende der Welt und zugleich an ihrem Ursprung, an ihrem Anbeginn und in ihrer Mitte“

—  Carl Zuckmayer deutscher Schriftsteller 1896 - 1977
Als wär's ein Stück von mir. Horen der Freundschaft. - Frankfurt am Main: S. Fischer 1966, S. 569. Im Kapitel: "Die Hohe Stiege" über seinen ersten Aufstieg nach Saas-Fee im Juli 1938.

 Aristoteles Foto
Folgend