Zitate über Gefängnis

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema gefängnis.

Verwandte Themen

Insgesamt 19 Zitate, Filter:


Haruki Murakami Foto
Max Stirner Foto
Werbung
J.M. Coetzee Foto
Erich Fromm Foto
Simone de Beauvoir Foto

„Das schimmste aber, wenn man ein Gefängnis aus unsichtbaren Mauern bewohnt, ist, dass man sich der Schranken nicht bewusst wird, die den Horizont versperren.“

— Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986
Memoirs of a Dutiful Daughter

Brian Holm Foto
Rainer Wendt Foto

„Wenn man mit Eisenstangen auf Ordner, Polizisten oder Spieler zugeht, müsste man damit rechnen, ein paar Jahre ins Gefängnis zu kommen. Aber die wissen, dass dies nicht passiert.“

— Rainer Wendt deutscher Polizist, Bundesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft 1956
über Stadionbesucher, die den Innenraum des Berliner Olympiastadions stürmten, Ordner angriffen und Werbebanden zerstörten; Die ZEIT, Onlineausgabe vom 16.03.2010

Werbung
Walter Raleigh Foto

„Die Welt ist nur ein großes Gefängnis, aus dem täglich einige zur Exekution geführt werden.“

— Walter Raleigh englischer Seefahrer, Entdecker und Schriftsteller 1554 - 1618
Ausspruch im Gefängnis vor seiner Hinrichtung, 1618

Boualem Sansal Foto
Carl von Ossietzky Foto

„Im Gefängnis gewesen sein, das ist ein großes Erlebnis, das kein politischer Mensch aus seinem Dasein streichen kann.“

— Carl von Ossietzky deutscher Journalist, Schriftsteller, Pazifist, Friedensnobelpreisträger und Herausgeber der „Zeitschrift Die Weltbühne“ 1889 - 1938
"Rückkehr", in: Die Weltbühne, 27. Dezember 1932, S. 925

Martin Luther King Foto
Werbung
Jakob Augstein Foto
Kate Mosse Foto
Esther Vilar Foto

„Wenn ein Mann Vater wird, dann heißt das, dass er die Eintrittskarte für das lebenslängliche Gefängnis schon bekommen, schon in der Tasche hat.“

— Esther Vilar argentinisch-deutsche Schriftstellerin 1935
im Fernsehduell mit Alice Schwarzer, gesendet 6. Februar 1975, WDR 16.20 Uhr

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Die Welt ist ein Gefängnis.“

— Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Götz von Berlichingen, Fünfter Akt - Gärtchen am Turn / Elisabeth

Nächster