Zitate von Epiktet

 Epiktet Foto
10   0

Epiktet

Geburtstag: 50 n.Chr.
Todesdatum: 138
Andere Namen: Epiktétos z Hierápole

Werbung

Epiktet war ein antiker Philosoph. Er zählt zu den einflussreichsten Vertretern der späten Stoa. Als Sklave gelangte Epiktet nach Rom, wo er in Kontakt mit stoischen Lehren kam und auch selbst zu unterrichten begann. Aus Rom vertrieben begründete er in Nikopolis eine Philosophenschule, an der er bis zu seinem Tod lehrte. Da Epiktet selbst keine Werke verfasste, ist seine Philosophie nur in den Schriften seines Schülers Arrian überliefert, der seine Vorlesungen aufzeichnete.

Seine Lehre behandelt vor allem ethische Fragen und stellt die praktische Umsetzung philosophischer Überlegungen in den Vordergrund. Im Zentrum seiner Ethik stehen die innere Freiheit und moralische Autonomie eines jeden Menschen. Epiktet trennt strikt zwischen Dingen und Zuständen, die sich außerhalb der menschlichen Macht befinden und daher als gegeben angenommen werden müssen, und solchen, die das Innerste des Menschen betreffen und daher ausschließlich Gegenstand seines Einflusses sind. Außerdem entwickelt Epiktet ein Konzept der sittlichen Persönlichkeit, die nach seiner Ansicht das Wesen des Menschen darstellt. Menschliches Handeln wird für ihn aber stets auch von Gott bestimmt und gelenkt, der in jedem einzelnen Menschen, der Welt und dem eine Einheit bildenden Kosmos direkt anwesend ist. Da dieser göttliche Kern allen Menschen gleichermaßen innewohnt, muss die Menschenliebe unterschiedslos allen gelten.

Die Rezeptionsgeschichte der Lehre Epiktets ist vielschichtig. Nach einer ersten kurzen Blüte im 2. Jahrhundert geriet er während des Mittelalters im Westen weitgehend in Vergessenheit. Auf indirektem Weg – über späteres Schrifttum und christianisierte Umformungen der ältesten Überlieferung – beeinflussten Konzepte Epiktets jedoch christliche Autoren von der Spätantike bis in die Neuzeit maßgeblich, auch wenn diese Schriften nur noch in loser Verbindung mit dem Namen Epiktets standen. Die Aufzeichnungen seines Unterrichts wurden in der Renaissance erneut bekannt und wirkmächtig.

Ähnliche Autoren

Parmenides von Elea Foto
Parmenides von Elea3
vorsokratischer Philosoph
 Demokrit Foto
Demokrit15
griechischer Philosoph
 Platón Foto
Platón19
antiker griechischer Philosoph
 Heraklit Foto
Heraklit15
griechischer vorsokratischer Philosoph
Thales von Milet Foto
Thales von Milet13
Philosoph, Mathematiker, Astronom
 Pindar Foto
Pindar8
griechischer Dichter
 Sophokles Foto
Sophokles44
klassischer griechischer Dichter
 Euripidés Foto
Euripidés14
klassischer griechischer Dichter
 Hesiod Foto
Hesiod14
griechischer Dichter
 Archimedes Foto
Archimedes2
antiker griechischer Mathematiker, Physiker und Ingenieur

Zitate Epiktet

Werbung

„Ertrage und entsage.“

—  Epiktet
Aulus Gellius noct. att. 17,9,6

Werbung
Citát „Nur wer sein Ziel kennt, findet seinen Weg.“

„As God hath ordained, so do; else thou wilt suffer chastisement and loss. Askest thou what loss?“

—  Epictetus
Context: Canst thou judge men?... then make us imitators of thyself, as Socrates did. Do this, do not do that, else will I cast thee into prison; this is not governing men like reasonable creatures. Say rather, As God hath ordained, so do; else thou wilt suffer chastisement and loss. Askest thou what loss? None other than this: To have left undone what thou shouldst have done: to have lost the faithfulness, the reverence, the modesty that is in thee! Greater loss than this seek not to find! (91).

„Above all avoid speaking of persons, either in the way of praise or blame, or comparison. If you can, win over the conversation of your company to what it should be by your own. But if you should find yourself cut off without escape among strangers and aliens, be silent.“

—  Epictetus
Context: Let silence be your general rule; or say only what is necessary and in few words. We shall, however, when occasion demands, enter into discourse sparingly, avoiding such common topics as gladiators, horse-races, athletes; and the perpetual talk about food and drink. Above all avoid speaking of persons, either in the way of praise or blame, or comparison. If you can, win over the conversation of your company to what it should be by your own. But if you should find yourself cut off without escape among strangers and aliens, be silent. (164).

Werbung

„Not even on finding himself in a well-ordered house does a man step forward and say to himself, I must be master here! Else the lord of that house“

—  Epictetus
Context: Not even on finding himself in a well-ordered house does a man step forward and say to himself, I must be master here! Else the lord of that house takes notice of it, and, seeing him insolently giving orders, drags him forth and chastises him. So it is also in the great City, the World. Here also is there a Lord of the House, who orders all things... (110).

„Study how to give as one that is sick: that thou mayest hereafter give as one that is whole. Fast; drink water only; abstain altogether from desire, that thou mayest hereafter confirm thy desire to Reason.“

—  Epictetus
Context: Study how to give as one that is sick: that thou mayest hereafter give as one that is whole. Fast; drink water only; abstain altogether from desire, that thou mayest hereafter confirm thy desire to Reason. (101).

„If any be unhappy, let him remember that he is unhappy by reason of himself alone. For God hath made man to enjoy felicity and constancy of good.“

—  Epictetus
Context: If any be unhappy, let him remember that he is unhappy by reason of himself alone. For God hath made man to enjoy felicity and constancy of good. (122).

„Let silence be your general rule; or say only what is necessary and in few words.“

—  Epictetus
Context: Let silence be your general rule; or say only what is necessary and in few words. We shall, however, when occasion demands, enter into discourse sparingly, avoiding such common topics as gladiators, horse-races, athletes; and the perpetual talk about food and drink. Above all avoid speaking of persons, either in the way of praise or blame, or comparison. If you can, win over the conversation of your company to what it should be by your own. But if you should find yourself cut off without escape among strangers and aliens, be silent. (164).

Folgend
Die heutige Jubiläen
Heinz Guderian Foto
Heinz Guderian7
deutscher Offizier und Generaloberst im Zweiten Weltkrieg 1888 - 1954
Thomas S. Kuhn
US-amerikanischer Physiker, Wissenschaftstheoretiker und ... 1922 - 1996
John Cowper Powys Foto
John Cowper Powys4
walisischer Dichter und Schriftsteller 1872 - 1963
Weitere 66 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Parmenides von Elea Foto
Parmenides von Elea3
vorsokratischer Philosoph
 Demokrit Foto
Demokrit15
griechischer Philosoph
 Platón Foto
Platón19
antiker griechischer Philosoph
 Heraklit Foto
Heraklit15
griechischer vorsokratischer Philosoph
Thales von Milet Foto
Thales von Milet13
Philosoph, Mathematiker, Astronom