„Die Menge ist ja ein Phänomen, das Menschenmengenphänomen, das mich schon immer beschäftigt hat.“

Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard42
österreichischer Schriftsteller 1931 - 1989

Ähnliche Zitate

„Populismus ist ja kein neues Phänomen. Und interessanterweise ist sein Erstarken historisch immer mit einer Medienrevolution zusammengefallen.“

—  Philip Manow deutscher Politikwissenschaftler 1963

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/werkstatt-demokratie-warum-es-zu-viel-demokratie-geben-kann-1.5042933

Udo Pastörs Foto

„Er ist ja ein Phänomen gewesen dieser Mann, militärisch, sozial, ökonomisch - er hat ja wahnsinnige Pflöcke eingerammt auf fast allen Gebieten.“

—  Udo Pastörs deutscher Politiker, MdL 1952

über Adolf Hitler, in der ARD am 17. September 2006 persönlich bestätigt, focus.de http://www.focus.de/politik/deutschland/npd-spitzenkandidat_aid_115722.html

Orson Welles Foto

„Du bist wunderschön. Ja, du bist sehr, sehr schön. Extrem schön.“

—  Orson Welles US-amerikanischer Filmregisseur, Schauspieler und Autor 1915 - 1985

Friedrich Nietzsche Foto

„Es giebt gar keine moralischen Phänomene, sondern nur eine moralische Ausdeutung von Phänomenen….“

—  Friedrich Nietzsche, buch Jenseits von Gut und Böse

Aph. 108 http://www.nietzschesource.org/#eKGWB/JGB-108
Jenseits von Gut und Böse

Gustave Le Bon Foto
Wilhelm Conrad Röntgen Foto

„Es gibt noch viel zu tun, und ich bin sehr beschäftigt.“

—  Wilhelm Conrad Röntgen deutscher Physiker 1845 - 1923

zur Entdeckung der Röntgenstrahlung, Übersetzung nach: Otto Glasser, Wilhelm Conrad Röntgen und die Geschichte der Röntgenstrahlen, 2. Aufl., Springer, Berlin 1931, ISBN 978-3-642-49402-4, S.12,
Original engl.: "There is much to do, and I am busy, very busy." - H. J. W. Dam, The new marvel in photography in: McClure's Magazine, Vol. 6 No. 5, April 1896, S. 414, www.gutenberg.org http://www.gutenberg.org/files/14663/14663-h/14663-h.htm#page403

Kurt Cobain Foto

„Nun ja, was auch immer, egal.“

—  Kurt Cobain US-amerikanischer Rockmusiker 1967 - 1994

Citát „Die Kunst ist ein kompliziertes Phänomen.“
Wassily Kandinsky Foto

„Die Kunst ist ein kompliziertes Phänomen.“

—  Wassily Kandinsky russischer Maler und Graphiker 1866 - 1944

Henry Ford Foto

„Wer immer tut, was er schon kann, bleibt immer das, was er schon ist.“

—  Henry Ford Gründer des Automobilherstellers Ford Motor Company 1863 - 1947

Paulo Coelho Foto
William Blake Foto

„Die beschäftigte Biene hat keine Zeit für Trauer.“

—  William Blake englischer Maler und Dichter 1757 - 1827

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Spricht man ja mit sich selbst nicht immer, wie man denkt.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, buch Wilhelm Meisters Wanderjahre

Wilhelm Meisters Wanderjahre
Erzählungen, Wilhelm Meister (1795/1796: Wilhelm Meisters Lehrjahre; 1821/1829: Wilhelm Meisters Wanderjahre)

Fritz Perls Foto

„Nur ein Phänomen kann jedes Mal den Vordergrund einnehmen“

—  Fritz Perls Psychiater und Psychotherapeut 1893 - 1970

Elton John Foto
Charles Baudelaire Foto

„Das Schöne ist immer bizarr.“

—  Charles Baudelaire französischer Schriftsteller 1821 - 1867

Heinz Erhardt Foto

„Es gibt Gerüchte, dass Hülsenfrüchte - in Mengen genommen - nicht gut bekommen. Das macht ja nichts, ich finde das fein, - warum soll man nicht auch mal ein Blähboy sein.“

—  Heinz Erhardt deutscher Komiker, Musiker, Entertainer, Schauspieler, Dichter 1909 - 1979

Gerüchte um Gerichte", in: Das große Heinz Erhardt Buch, Goldmann, München 1970. S. 170

Rudolf Taschner Foto

„Die Mathematik ist ein kulturelles Phänomen unserer Zivilisation“

—  Rudolf Taschner österreichischer Mathematiker 1953

anlässlich der Eröffnung des math.space im Wiener Museumsquartier am 13. September 2002. Zitiert nach Klaus Kamolz: "Lustvolle Mathematik im Museumsquartier", Wochenmagazin Format, Ausgabe 32/2002 und in dem Artikel "Im math-space sind die Zahlen los. Kunst und Mathematik: Neue Zugänge in schöne Denk- und Spielbezirke." Hans Haider in: Die Presse, 13. September 2002

Ähnliche Themen