„Ausgerechnet der Mensch ist unmenschlich.“

Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard41
österreichischer Schriftsteller 1931 - 1989
Werbung

Ähnliche Zitate

Egon Bahr Foto

„Verstand ohne Gefühl ist unmenschlich; Gefühl ohne Verstand ist Dummheit.“

— Egon Bahr deutscher Politiker (SPD), MdB, Bundesminister 1922 - 2015
Talkshow "III nach 9", 9. März 1975

Eckhard Henscheid Foto
Werbung
Viktor Frankl Foto

„Mensch sein heißt ja niemals, nun einmal so und nicht anders sein müssen, Mensch sein heißt immer, immer auch anders werden können.“

— Viktor Frankl österreichischer Neurologe und Psychiater, Begründer der Logotherapie und der Existenzanalyse 1905 - 1997
Im Anfang war der Sinn, München 1986, S. 71

Ludwig Börne Foto

„Vieles kann der Mensch entbehren, nur den Menschen nicht.“

— Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837
Über den Umgang mit Menschen. Aus: Sämtliche Schriften. Neu bearbeitet und hg. von Inge und Peter Rippmann, Bd. 1-3, Düsseldorf: Melzer-Verlag, 1964. Band 1, S. 743

August Strindberg Foto
Friedrich Schlegel Foto

„Jeder ungebildete Mensch ist die Karikatur von sich selbst.“

— Friedrich Schlegel deutscher Kulturphilosoph, Kritiker, Literaturhistoriker und Übersetzer 1772 - 1829
Kritische Fragmente, Lyceum, 1797

Eduard Douwes Dekker Foto

„So sind die Menschen! Immer hab'nse was am andern auszusetzen, doch nach sich selber kucken tunse nich.“

— Eduard Douwes Dekker niederländischer Schriftsteller 1820 - 1887
Woutertje Pieterse. Die Geschichte eines holländischen Jungen. Aus dem Holländischen übertragen von Hans Bruck. Berlin: Verlag Neues Leben, 1955. S. 163

Karl Kraus Foto
Werbung
Michel Houellebecq Foto

„Nichts ist dem Menschen nützlicher als der Mensch selbst.“

— Michel Houellebecq französischer Schriftsteller 1956
Plattform, Köln 2002, S. 284

Jean Ziegler Foto

„Der Mensch als historisches Subjekt verschwindet.“

— Jean Ziegler Schweizer Soziologe, Politiker und Sachbuch- und Romanautor 1934
"Das tägliche Massaker des Hungers - Wo ist Hoffnung?", metall Nr. 5/2006

Icchokas Meras Foto

„Einen allein kann man nicht beschützen. Man kann nur alle Menschen beschützen.“

— Icchokas Meras litauischer Schriftsteller 1934 - 2014
Remis für Sekunden. Berlin, 1995. ISBN 3-7466-1051-6. Übersetzer: Irene Brewing

Paul Valéry Foto

„Der Mensch lebt und stirbt in dem, was er sieht, aber er sieht nur was er träumt.“

— Paul Valéry französischer Philosoph, Essayist, Schriftsteller und Lyriker 1871 - 1945

Werbung
Sophie Mereau Foto

„Der Mensch kann mehr, als er will.“

— Sophie Mereau Schriftstellerin der deutschen Romantik 1770 - 1806
Betrachtungen

Martin Buber Foto

„Der Mensch wird am Du zum Ich.“

— Martin Buber österreichisch-israelischer jüdischer Religionsphilosoph und Autor 1878 - 1965
Werke I. Schriften zur Philosophie, S. 97

Ludwig Feuerbach Foto

„Was der Mensch nicht aus sich selbst erkennt, das erkennt er gar nicht.“

— Ludwig Feuerbach deutscher Philosoph 1804 - 1872
Vorlesungen über das Wesen der Religion, Leipzig 1851, Elfte Vorlesung, S. 115 Google Books

Ludwig Feuerbach Foto
Nächster