Zitate über Prediger

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema prediger.

Verwandte Themen

Insgesamt 14 Zitate, Filter:


Karl Kraus Foto
Martin Luther Foto
Werbung

„Prediger in leeren Kirchen trösten sich mit der besseren Akustik.“

— Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
Markus M. Ronner Zitate-Lexikon

Honoré Gabriel de Mirabeau Foto
Arthur Schopenhauer Foto

„Da ergiebt sich, daß Moral-Predigen leicht, Moral-Begründen schwer ist.“

— Arthur Schopenhauer deutscher Philosoph 1788 - 1860
Willen in der Natur, Hinweisung auf die Ethik

Chrétien de Troyes Foto
Samuel Johnson Foto

„Eine Frau, die versucht zu predigen, ist wie ein Hund, der versucht, auf den Hinterbeinen zu laufen. Es klappt nicht gut, aber man ist überrascht, dass es überhaupt funktioniert.“

— Samuel Johnson englischer Gelehrter, Schriftsteller, Dichter, Kritiker und Lexikograf 1709 - 1784
"The Life of Samuel Johnson, L. L. D." von James Boswell, Eintrag vom 31. Juli 1763. London: Hutchinson & Co., 1791. Band 1, S. 112 Google Books

Francesco de Sanctis Foto

„Die Sittlichkeit nimmt ab, und die Sittenlehrer fangen an zu predigen.“

— Francesco de Sanctis italienischer Literaturhistoriker und -kritiker und Politiker 1817 - 1883
Über die Wissenschaft und das Leben

Werbung
Klaus Ernst Foto

„Wir predigen nicht nur Wein, wir trinken ihn auch“

— Klaus Ernst deutscher Politiker 1954
taz, 2.8.2010, Der Spiegel, 12.04.2010

Karl Raimund Popper Foto
Franz-Josef Strauß Foto

„Wie manche Pfarrer die Kirche leer predigen, reden auch manche Politiker den Saal leer.“

— Franz-Josef Strauß deutscher Politiker (CSU), MdL, MdB, MdEP 1915 - 1988
Ich bin der geborene Anti-Rhetor. In: DER SPIEGEL 38/1989 vom 18. September 1989, Seite 158-159a

Werbung
Charles-Marie Widor Foto
August Bebel Foto

„Selbst Engelszungen haben nur Erfolg, wenn der Resonanzboden für das, was sie predigen, vorhanden ist.“

— August Bebel deutscher sozialistischer Politiker und Mitbegründer der SPD, MdR, Führer der Arbeiterbewegung 1840 - 1913
Die Frau und der Sozialismus, Vorrede zur 50. Auflage