Zitate von Markus M. Ronner

188   0

Markus M. Ronner

Geburtstag: 21. Juni 1938

Markus M. Ronner ist ein Schweizer Theologe, Publizist und Journalist. Bekannt wurde Ronner mit zeitkritischen Aphorismen und einer Reihe von Zitate-Handbüchern.

Zitate Markus M. Ronner

Bestellen Sie Zitate:


Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Der Bau von Luftschlössern ist billiger als ihr Unterhalt.“ Quelle: »Die treffende Pointe«, Ott Verlag, Thun, 1975

Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Garantierter Lacherfolg? Chef sein und seinen Angestellten einen Witz erzählen.“ Quelle: »Treffende Pointen zu Geld und Geist«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 2000




Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Der Herbst ist die Zeit, da die Tage kürzer und die Bremswege länger werden.“ Quelle: »Der treffende Geistesblitz«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 1990

Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938


Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Zigarettenreklame: der unablässige Dunst am Kunden.“ Quelle: »Treffende Pointen zu Geld und Geist«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 2000


Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Wer weiß, daß der Begriff »Verleger« aus der Bierbranche stammt, ist gegen Ernüchterungen gefeit.“ Quelle: »Der treffende Geistesblitz«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 1990

Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Nur wer sich nicht vom Fleck rührt, tritt keinem auf die Zehen.“ Quelle: »Markus M. Ronner Zitate-Lexikon«, Orell Füssli Zürich, 2. Auflage 2003

Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Im heutigen Kulturbetrieb besteht das größte Kunstwerk bisweilen darin, Publikum zu sein.“ Quelle: »Der treffende Geistesblitz«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 1990





Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Es ist gar nicht so schwer, vom Blatt zu spielen, wenn man es nicht vor den Mund nimmt.“ Quelle: »Der treffende Geistesblitz«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 1990

Markus M. Ronner 188
Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938
„Die Hölle bietet immerhin den Vorteil, daß man den Teufel nicht mehr an die Wand zu malen braucht.“ Quelle: »Treffende Pointen zu Geld und Geist«, Ott Verlag Thun, Ausgabe 2000

Ähnliche Autoren