Zitate über Pol

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema pol.

Verwandte Themen

Insgesamt 7 Zitate, Filter:


Milan Kundera Foto
Józef Wybicki Foto

„Noch ist Polen nicht verloren, solange wir leben.“

— Józef Wybicki polnischer Politiker und Schriftsteller 1747 - 1822
1797, Anfangsvers des Liedes "Mazurek Dabrowskiego", heute polnische Nationalhymne

Werbung
Jawaharlal Nehru Foto

„Soll irgendein Pole oder Schwede Indien teilen?“

— Jawaharlal Nehru indischer Politiker, erster Ministerpräsident Indiens 1889 - 1964
zur Aufteilung des Panschabs und Bengalens zwischen Indien und Pakistan und die Möglichkeit der UN als Vermittler; Der Spiegel: Unsere Völker sind verrückt geworden, Heftausgabe vom 24. August 1987

Marcel Reich-Ranicki Foto
Immanuel Kant Foto

„Der Dogmatism (z. B. der Wolffischen Schule) ist ein Polster zum Einschlafen, und das Ende aller Belebung, welche letztere gerade das Wohltätige der Philosophie ist.“

— Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804
Verkündigung des nahen Abschlusses eines Traktats zum ewigen Frieden in der Philosophie, erster Abschnitt, A., A 490

Fridtjof Nansen Foto

„Ich glaube, daß, wenn wir auf die sich in der Natur selbst vorfindenden Kräfte Acht geben und versuchen, mit denselben und nicht gegen sie zu arbeiten, wir den sichersten und leichtesten Weg zum Pole finden werden.“

— Fridtjof Nansen norwegischer Zoologe, Polarforscher, Diplomat und Friedensnobelpreisträger 1861 - 1930
In Nacht und Eis. Die norwegische Polarexpedition 1893-1896. Mit einem Beitrage von Kapitän Sverdrup. Band 1. F. A. Brockhaus, 1898. S. 13. Google Books

Friedrich Nietzsche Foto

„Ich selbst bin immer noch Pole genug, um gegen Chopin den Rest der Musik hinzugeben.“

— Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
Warum ich so klug bin, 7.; zugleich in "Nietzsche contra Wagner", Intermezzo