Zitate über aufgeben

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema aufgeben, gott, unsere, leben.

Insgesamt 36 Zitate, Filter:

Tupac Shakur Foto
Gottfried Keller Foto
Fritz Perls Foto
Malala Yousafzai Foto
Bob Marley Foto
Niccolo Machiavelli Foto

„Es ist nicht weise, das zu verteidigen, was man ohnehin aufgeben muss.“

—  Niccolo Machiavelli florentinischer Politiker und Diplomat 1469 - 1527

Geschichte von Florenz
Andere

Mark Twain Foto
Winston Churchill Foto

„Niemals, niemals, niemals aufgeben!“

—  Winston Churchill britischer Staatsmann des 20. Jahrhunderts 1874 - 1965

Thomas Alva Edison Foto
Anaïs Nin Foto

„Aufgeben heißt verlieren.“

—  Anaïs Nin US-amerikanische Schriftstellerin 1903 - 1977

Marilyn Manson Foto

„Wenn Satan nicht in der Nähe wäre, würden die Kirchen ihre Geschäfte aufgeben.“

—  Marilyn Manson US-amerikanischer Musiker und Mitglied der Rockband Marilyn Manson 1969

Benjamin Franklin Foto

„Wer wesentliche Freiheit aufgeben kann, um eine geringfügige bloß jeweilige [= einstweilige] Sicherheit zu bewirken [= erlangen], verdient weder Freiheit, noch Sicherheit.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

Bemerkungen über die Vorschläge. In: Dr. Benjamin Franklin's nachgelassene Schriften und Correspondenz, nebst seinem Leben. Band 3. Franklin's Leben ersten Theil enthaltend. Weimar 1818 S. 442 books.google http://books.google.de/books?id=yeJOAAAAcAAJ&pg=PA442 (zum "Entwurf, wie eine dauernde Vereinigung zwischen England und seinen Pflanzungen [= Kolonien] bewirkt werden könnte", Januar 1775, a.a.O. S. 434 books.google http://books.google.de/books?id=yeJOAAAAcAAJ&pg=PA434)
(Original engl.: "They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." (1775) - Remarks on the Propositions (A Plan which it is believed would produce a permanent union between Great Britain and her Colonies), in: William Temple Franklin (Hrsg.), Memoirs of the life and writings of Benjamin Franklin, Vol. 1, Printed by T.S. Manning, Philadelphia, 1818. S. 333-334. , London, 1818. p. 270 books.google http://books.google.de/books?id=W2MFAAAAQAAJ&pg=PA270.
In der Forschung wird eine Anlehnung an ein früheres Zitat von Franklin im Poor Richard's Almanack (1738) angenommen: "Sell not virtue to purchase wealth, nor liberty to purchase power." franklinpapers.org http://franklinpapers.org/franklin/yale?vol=2&page=190f&rqs=625&rqs=629&rqs=630 ("Verkaufe nicht Tugend, um Wohlstand zu erlangen, und auch nicht Freiheit für Macht.")
Als "Those who would give up essential Liberty to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety" bereits im Schreiben Franklins vom 11. November 1755 im Namen der Versammlung von Pennsylvania an den Gouverneur, founders.archives.gov https://founders.archives.gov/documents/Franklin/01-06-02-0107#BNFN-01-06-02-0107-fn-0005 (auch in: An Historical Review of the Constitution and Government of Pennsylvania, Printed for R. Griffiths, London, 1759. Titelseite https://books.google.de/books?id=uTAmAAAAMAAJ&printsec=frontcover u. S. 289 http://books.google.de/books?id=uTAmAAAAMAAJ&pg=PA289&dq=temporary books.google)
Oft paraphrasiert, z.B. als: "Wer Freiheit für Sicherheit aufgibt, wird beides verlieren."
Fälschlich Thomas Jefferson zugeschrieben.
Autobiographie

Aldous Huxley Foto
Arthur Schopenhauer Foto
Seneca d.J. Foto

„Prüfe, ob du lieber dich oder etwas von dem Deinigen aufgeben willst.“

—  Seneca d.J., buch Epistulae morales

Original: Original lat.: "Aestima utrum te relinquere an aliquid ex tuis malis."
Quelle: Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), II, XIX, 4

Thomas Eakins Foto

„Eine schreckliche Angst ist nun aus meinem Sinn. Ich werde das Malen nie aufgeben müssen, da ich bereits jetzt Porträts gut genug malen kann, um überall in Amerika ein Auskommen zu finden. Ich hoffe, nicht mehr sehr lange eine Last für Dich zu sein.“

—  Thomas Eakins US-amerikanischer realistischer Maler 1844 - 1916

in einem Brief an seinen Vater, 1869, zitiert in: Alice A. Carter, "The Essential Thomas Eakins", H. N. Abrams : New York 2001, ISBN 0-8109-5830-9, S. 27, Übersetzung: .o
Original engl.: "One terrible anxiety is off my mind. I will never have to give up painting, for even now I could paint heads good enough to make a living anywhere in America. I hope not to be a drag on you a great while longer."

Gregor von Nazianz Foto
Ai Weiwei Foto
Guido Westerwelle Foto
Karoline von Günderrode Foto

„Um Etwas desto gewisser zu gewinnen, muss man stets ein Anderes aufgeben.“

—  Karoline von Günderrode deutsche Schriftstellerin der Romantik 1780 - 1806

Melete. Aus: Der Schatten eines Traumes. Hrsg. von Christa Wolf. Berlin: Buchverlag Der Morgen. 1979. S. 137

Sophie Kinsella Foto

„Was man verloren hat,
findet sich manchmal wieder,
aber was man aufgegeben hat,
kommt nie zurück.“

—  Nobuhiro Watsuki japanischer Mangaka 1970

Rurouni Kenshin, Volume 23

Kate Mosse Foto
Nick Vujicic Foto

„Gib den Gott nicht auf, weil Gott dich nicht aufgeben wird!“

—  Nick Vujicic australischer Evangelist und Motivationsredner 1982

W. C. Fields Foto

„Sage nicht, dass du das Trinken nicht aufgeben kannst. Das ist einfach. Ich habe es Tausende Male gemacht.“

—  W. C. Fields US-amerikanischer Schauspieler 1880 - 1946

"Don't say you can't give up drinking. It's easy. I've done it a thousand times."
Zitate

Harrison Ford Foto

„Sie werden müde, mich zu sehen, aber ich werde nicht aufgeben.“

—  Harrison Ford US-amerikanischer Schauspieler und Produzent 1942

Antonio Gala Foto
Eduardo Mendoza Garriga Foto
Botho Strauß Foto
Guido Westerwelle Foto

„Wenn Multikulti heißt, dass wir unsere Wertmaßstäbe aufgeben sollen, dann ist Multikulti ein Irrweg. Wenn Multikulti heißt, dass Vielfalt und Vernetzung mehr denn je unser aller Leben prägen, daheim und international, dann ist Multikulti Realität.“

—  Guido Westerwelle deutscher Politiker, Bundesvorsitzender der FDP 1961 - 2016

Auswärtiges Amt: Grundsatzrede von Bundesaußenminister Westerwelle bei der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik, 21.10.2010. Letzter Zugriff: 27.04.2011. http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/AktuelleArtikel/101021-BM-dgap-grundsatzrede_node.html

Stephen King Foto

„Die einzige Todsünde ist das Aufgeben.“

—  Stephen King US-amerikanischer Schriftsteller 1947

Johannes-Wilhelm Rörig Foto

„Man darf nie aufgeben und müde werden, den Kampf gegen sexuelle Gewalt zu führen und dafür alles einzusetzen. Wir müssen dieses Thema auch europaweit angehen.“

—  Johannes-Wilhelm Rörig deutscher Jurist 1959

Quelle: https://www.sueddeutsche.de/politik/sexueller-missbrauch-praevention-interview-1.5052999

Dirk Kreuter Foto
Dirk Kreuter Foto