Zitate über Wehr

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema wehr, leben, essen, gute.

Insgesamt 70 Zitate, Filter:

Noam Chomsky Foto
Andrzej Majewski Foto

„Hass ist wie Hydra - je mehr Köpfe du enthauptest, desto stärker wird sie.“

—  Andrzej Majewski polnischer Aphoristiker, Schriftsteller, Publizist, Feuilletonist 1966

Albert Einstein Foto
Simone de Beauvoir Foto

„Das eigene Leben hat einen Wert, solange man dem Leben anderer einen Wert zuschreibt.“

—  Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986

Eleanor Roosevelt Foto
Nikola Tesla Foto
Che Guevara Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Tom Hiddleston Foto
Lenin Foto
Walt Disney Foto

„Bei uns sind wir uns nur einer Sache sicher: Jeder auf der Welt war einmal ein Kind.“

—  Walt Disney US-amerikanischer Filmproduzent und 26 facher Oscar Preisträger 1901 - 1966

George Bernard Shaw Foto

„Tiere sind meine Freunde … und ich esse meine Freunde nicht.“

—  George Bernard Shaw irisch-britischer Dramatiker, Politiker, Satiriker, Musikkritiker und Pazifist 1856 - 1950

Clive Staples Lewis Foto
Muhammad Ali Foto
Ernst Moritz Arndt Foto

„Ich will denn Haß gegen die Franzosen, nicht bloß für diesen Krieg, ich will ihn für lange Zeit, ich will ihn für immer. Dann werden Teutschlands Gränzen auch ohne künstliche Wehren sicher seyn, denn das Volk wird immer einen Vereinigungspunkt haben, sobald die unruhigen und räuberischen Nachbarn darüber laufen wollen. Dieser Haß glühe als die Religion des teutschen Volkes, als ein heiliger Wahn in allen Herzen, und erhalte uns immer in unserer Treue, Redlichkeit und Tapferkeit;“

—  Ernst Moritz Arndt deutsch-nationaler Schriftsteller 1769 - 1860

Ueber Volkshaß, in: Ueber Volkshaß und über den Gebrauch einer fremden Sprache, o.O. 1813, S. 18 f. archive.org http://archive.org/stream/uebervolkshassun00arnduoft#page/18/mode/2up, sowie Leipzig, in Johann Benj. Georg Fleischer's Buchhandlung. 1813, S. 18 f. books.google http://books.google.de/books?id=uzZJAAAAcAAJ&pg=PA18

Isaac Newton Foto

„Keine große Entdeckung wurde jemals ohne eine kühne Vermutung gemacht.“

—  Isaac Newton englischer Naturforscher und Verwaltungsbeamter 1643 - 1727

Franz Kafka Foto

„Nur wegen ihrer Dummheit können sie sich so sicher sein.“

—  Franz Kafka österreichisch-tschechischer Schriftsteller 1883 - 1924

John Lennon Foto
Louis Zamperini Foto
Gabriel García Márquez Foto

„Es ist genug für mich, um sicher zu sein, dass du und ich in diesem Moment existieren.“

—  Gabriel García Márquez kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger 1927 - 2014

Sigmund Freud Foto

„Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos.“

—  Sigmund Freud Begründer der Psychoanalyse 1856 - 1939

Vielfach, aber stets ohne nähere Quellenangabe, Freud zugeschrieben, so zum Beispiel in der Rede des Bundespräsidenten Johannes Rau vom 8. April 2002 in Koblenz und auch ab 19. August 2008 in Wikipedia :w:Liste geflügelter Worte/G#Gegen Angriffe kann man sich wehren, gegen Lob ist man machtlos. Im Werk Freuds und seriösen Veröffentlichungen über ihn ist davon aber nichts zu finden. Die älteste Fundstelle bei Google ist ein Buch des Politologen und Gewerkschafters Wolfgang Kowalsky von 1991, in dem ohne Erwähnung Freuds lediglich von einem „Bonmot“ die Rede ist, books.google https://books.google.de/books?id=v6EzAAAAIAAJ&q=machtlos.
Fälschlich zugeschrieben

Abraham Lincoln Foto
John C. Maxwell Foto
Mark Twain Foto

„Die einzige Methode, gesund zu bleiben, besteht darin, zu essen, was man nicht mag, zu trinken, was man verabscheut, und zu tun, was man lieber nicht täte.“

—  Mark Twain, buch Following the Equator

Following the Equator, chapter XLIX
Original engl.: "The only way to keep your health is to eat what you don't want, drink what; you don't like, and do what you'd druther not."
Following the Equator

Christoph Martin Wieland Foto

„Denn Schwärmerey steckt wie der Schnuppen an. // Man fühlt, ich weis nicht was, und eh man wehren kann, // Ist unser Kopf des Herzens nicht mehr mächtig.“

—  Christoph Martin Wieland, Musarion

Musarion, oder Die Philosophie der Grazien. Erstes Buch. Leipzig: Weidmann, 1768. S. 21 http://commons.wikimedia.org/w/index.php?title=Image%3AMusarion_%28Wieland%29.djvu&page=21

Horst Seehofer Foto

„Wir werden uns gegen Zuwanderung in deutsche Sozialsysteme wehren - bis zur letzten Patrone“

—  Horst Seehofer deutscher Politiker 1949

Politischer Aschermittwoch der CSU, März 2011 Spiegel Online http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,750066,00.html und weitere

Kurt Cobain Foto
Bob Marley Foto

„Eine Liebe, ein Herz, ein Schicksal.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

John Fitzgerald Kennedy Foto
Bertrand Russell Foto
Konrad Zuse Foto
Søren Kierkegaard Foto
Kurt Cobain Foto
Bill Gates Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Lionel Messi Foto
Martin Luther Foto

„Schrei flugs und wehre dich! Der Papst hatte mich auch gebunden, aber ich bin meine Bande losgeworden.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Tischreden
Tischreden

Olivier Messiaen Foto
Max Dauthendey Foto

„Die blaue Kornblum wohnt versteckt, // So hab ich meinen Schatz entdeckt. // Sie kann nicht meinen Händen wehren, // Wiegt sie wie's Sommerfeld die Ähren. // Die Ähren sind jetzt körnerschwer, // Als läg schon Brot mannshoch umher, // […] Mein Schatz die Ähren streicheln tut. // »Nach Leben riechen sie so gut.«“

—  Max Dauthendey deutscher Dichter und Maler 1867 - 1918

Gesammelte Werke in 6 Bänden, Bd. 4: Lyrik und kleinere Versdichtungen, München: Albert Langen, 1925. S. 151 http://www.zeno.org/Literatur/M/Dauthendey,+Max/Gedichte/Singsangbuch.+Liebeslieder/Die+blaue+Kornblum+wohnt+versteckt

Philip Pullman Foto
Martin Luther Foto
Vince Lombardi Foto
Jerry Seinfeld Foto
Fernando Pessoa Foto
Aristoteles Foto
Martin Luther Foto
Marilyn Monroe Foto
Arthur C. Clarke Foto
Paulo Coelho Foto
Marilyn Monroe Foto
Citát „Zwei Dinge sind unendlich: das Universum und die menschliche Dummheit.“
Albert Einstein Foto
John Steinbeck Foto
Ralph Waldo Emerson Foto
Woody Allen Foto
Paul Heyse Foto

„Echtes ehren, // Schlechtem wehren, // Schweres üben // Schönes lieben!“

—  Paul Heyse deutscher Schriftsteller 1830 - 1914

Wahlspruch. In: Gesammelte Werke, Erster Band, Gedichte, Siebente Auflage, Verlag von Wilhelm Hertz, Berlin 1901, Sprüche, Lebensweisheit, S. 414,

Ernest Hemingway Foto
Jonathan Swift Foto

„… Ein Feind kann mehr Schaden anrichten, als zehn Freunde Gutes tun können.“

—  Jonathan Swift englisch-irischer Schriftsteller und Satiriker 1667 - 1745

Gilbert Keith Chesterton Foto
Mike Tyson Foto
Clive Staples Lewis Foto
Dieter Nuhr Foto

„Ich werde ständig falsch oder aus dem Zusammenhang gerissen zitiert. Deswegen muss man sich heute wehren, sonst wird man überrollt.“

—  Dieter Nuhr deutscher Kabarettist, Autor und Moderator 1960

Quelle: https://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/wiedervereinigung-und-mauerfall-so-erlebten-die-ostdeutschen-die-wende-a-3d7e29fe-b7be-4672-b44c-56d9fd0fa5ab

Ernest Hemingway Foto
Francis Scott Fitzgerald Foto
Ernest Hemingway Foto
Aristoteles Foto

„Das Gegenmittel für fünfzig Feinde ist ein Freund.“

—  Aristoteles klassischer griechischer Philosoph -384 - -321 v.Chr

Mark Twain Foto
Barbara Prammer Foto

„Ich wehre mich nicht gegen eine Beziehung, bin aber auch ohne glücklich.“

—  Barbara Prammer österreichische Politikerin 1954 - 2014

im ersten Interview als Nationalratspräsidentin für die Zeitschrift NEWS https://www.news.at/a/woman-barbara-prammer-wie-erste-nationalratspraesidentin-187979

Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Alanis Morissette Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
William Blake Foto
Diese Übersetzung wartet auf eine Überprüfung. Ist es korrekt?
Émile Michel Cioran Foto