Zitate von Plautus

 Plautus Foto
15   1

Plautus

Geburtstag: 254 v.Chr
Todesdatum: 184 v.Chr
Andere Namen: Titus Marccius Plautus, Тит Макций Плавт

Werbung

Titus Maccius Plautus war einer der ersten und produktivsten Komödiendichter im alten Rom.

Ähnliche Autoren

 Catull Foto
Catull6
römischer Dichter
 Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
 Vergil Foto
Vergil18
römische Dichter
 Ovid Foto
Ovid40
römischer Dichter
 Horaz Foto
Horaz46
römischer Dichter
 Sallust Foto
Sallust6
römischer Geschichtsschreiber und Politiker
 Tibull Foto
Tibull9
römischer Elegiker
 Tacitus Foto
Tacitus11
römischer Historiker und Senator
Publilius Syrus Foto
Publilius Syrus24
römischer Mimendichter
 Augustus Foto
Augustus6
römischer Kaiser

Zitate Plautus

„Geld: eine herrliche Mitgift. Am besten ohne Frau.“

—  Plautus, Epidicus
Epidicus (Der Sklave Epidicus), 180, II.i / Apoecides und Periphanes Original lat.: AP. "Pulcra edepol dos pecuniast(pecunia est)." PER. "Quae quidem pol non maritast(marita est)."

„Wie für unterschiedliche Jahreszeiten, so ziemt sich auch für unterschiedliche Lebensalter eine andere Handlungsweise.“

—  Plautus, Mercator
Mercator (Der Kaufmann), 984, V.iv / Eutychus Original lat.: "itidem ut tempus anni, aetatem aliam aliud factum condecet."

Werbung

„Trinkt, lebt wie die Griechen, esst, fresst euch voll, schlachtet das Mastvieh!“

—  Plautus, Mostellaria
Mostellaria (Die Gespensterkomödie), 64f, I.i / Grumio Original lat.: "bibite, pergraecamini, este, ecfercite vos, saginam caedite."

„Öl und Arbeit habe ich vergeudet.“

—  Plautus, Poenulus
Poenulus (Der junge Punier), 332, I.ii / die Magd (gemeint ist: "Alles war für die Katz")

„Nichts ist willkommener als ein Freund zur rechten Zeit.“

—  Plautus, Epidicus
Epidicus (Der Sklave Epidicus), 425, III.iii / Periphanes Original lat.: "Nihil homini amicost(amico est) opportuno amicius."

„Lieber will ich mit Geist geschmückt sein als mit vielem Gold.“

—  Plautus, Poenulus
Poenulus (Der junge Punier), 301, I.ii / Adelphasium Original lat.: "Bono med(me) esse ingenio ornatam quam auro multo mavolo."

„Kein Gast ist so willkommen im Hause seines Freundes, dass er nicht nach drei Tagen zur Last wird.“

—  Plautus, Miles Gloriosus
Miles Gloriosus (Der ruhmreiche Soldat), 741f, III.i / Pleusicles Original lat.: "hospes nullus tam in amici hospitium devorti potest, quin, ubi triduom continuom fuerit, iam odiosus siet."

„Einem Schlechten Gutes tun ist ebenso gefährlich wie einem Guten Schlechtes tun.“

—  Plautus, Poenulus
Poenulus (Der junge Punier), 633f, III.iii / Der Advokat Original lat.: "Malo bene facere tantundemst(tantundem est) periculum quantum bono male facere."

„Ein Wolf ist der Mensch dem Menschen, kein Mensch, solange er nicht weiß, welcher Art der andere ist.“

—  Plautus, Asinaria
Asinaria (Die Eselskomödie), 495, II.iv / der Kaufmann (meist zitiert als "Der Mensch ist des Menschen Wolf.") (Original lat.: "lupus est homo homini, non homo, quom(cum) qualis sit non novit.") - meist zitiert als "Homo homini(s) lupus"

„Du hast die Nadel(spitze) getroffen.“

—  Plautus, Rudens
Rudens (Das Schiffstau), 1306, V.ii / Labrax, der Kuppler Original lat.: "Tetigisti acu.") (Sprichwörtlich in der Form: "Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen."

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating

„Der Name und seine Bedeutung sind allein schon jeden Preis wert, den du willst.“

—  Plautus, Persa
Persa (Der Perser), 625, IV.iv / Toxilus Original lat.: "Nomen atque omen quantivis iam est preti.") (Grundlage des Sprichwortes: "Nomen est Omen."

„Bei Trübsal ist Gleichmut die beste Würze.“

—  Plautus, Rudens
Rudens (Das Schiffstau), 402, II.ii / Trachalio Original lat.: "animus aequus optimum est aerumnae condimentum."

„Alles in allem.“

—  Plautus, Truculentus
Truculentus (Der Grobian), I.i / Diniarchus Original lat.: "summa summarum."

„Willst du etwas los sein, leih es einem guten Freund!“

—  Plautus, Asinaria
Asinaria (Die Eselskomödie), 445, II.iv / Leon. Original lat.: "Si velis da *, commoda homini amico."

„You cannot eat your cake and have it too“

—  Plautus, Trinummus
Trinummus (The Three Coins), Context: You cannot eat your cake and have it too, unless you think your money is immortal. The fool too late, his substance eaten up, reckons the cost. (translator Thornton) Trinummus, Act II, scene 4, lines 12

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“

Die heutige Jubiläen
Antonio Gramsci Foto
Antonio Gramsci11
italienischer Schriftsteller, Politiker und Philosoph sowie… 1891 - 1937
Gotthold Ephraim Lessing Foto
Gotthold Ephraim Lessing104
deutscher Dichter der Aufklärung 1729 - 1781
Bill Mauldin Foto
Bill Mauldin
US-amerikanischer Cartoonist 1921 - 2003
Else Lasker-Schüler Foto
Else Lasker-Schüler8
deutsche Lyrikerin 1869 - 1945
Weitere 70 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
 Catull Foto
Catull6
römischer Dichter
 Terenz Foto
Terenz11
römischer Dichter
 Vergil Foto
Vergil18
römische Dichter
 Ovid Foto
Ovid40
römischer Dichter
 Horaz Foto
Horaz46
römischer Dichter