Zitate von Franziska zu Reventlow

Franziska zu Reventlow Foto
17   1

Franziska zu Reventlow

Geburtstag: 18. Mai 1871
Todesdatum: 26. Juli 1918
Andere Namen:Franziska Gräfin zu Reventlow

Werbung

Fanny Gräfin zu Reventlow war eine deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin. Sie wurde berühmt als „Skandalgräfin“ oder „Schwabinger Gräfin“ der Münchner Bohème und als Autorin des Schlüsselromans Herrn Dames Aufzeichnungen .

Ihr vollständiger Name lautet Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow. Zu Lebzeiten veröffentlichte sie unter der Verfasserangabe F. Gräfin zu Reventlow. Heute ist sie auch als Franziska Gräfin zu Reventlow bekannt.

Ähnliche Autoren

Markus Zusak Foto
Markus Zusak12
deutsch-australischer Schriftsteller
Jenny Erpenbeck Foto
Jenny Erpenbeck16
deutsche Regisseurin und Schriftstellerin
Annette von Droste-Hülshoff Foto
Annette von Droste-Hülshoff13
deutsche Schriftstellerin und Komponistin
Frida Kahlo Foto
Frida Kahlo38
mexikanische Malerin
Hildegard Knef Foto
Hildegard Knef3
deutsche Schauspielerin, Malerin, Chansonsängerin und Aut...
Christa Wolf Foto
Christa Wolf22
deutsche Schriftstellerin
Juli Zeh Foto
Juli Zeh3
deutsche Schriftstellerin
Marie Luise Kaschnitz1
deutsche Lyrikerin und Schriftstellerin
Rahel Varnhagen von Ense Foto
Rahel Varnhagen von Ense3
deutsche Schriftstellerin
Nelly Sachs Foto
Nelly Sachs2
deutsche Schriftstellerin, Lyrikerin und Literatur-Nobelp...

Zitate Franziska zu Reventlow

Werbung

„Ich darf nur lieben, aber niemals jemandem gehören.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 21. Juni. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Ich kann nicht brechen das ist eben das Schlimme. Ich zerbreche nie, bin der prädestinierte Phönix.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 29. September 1905. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Ich habe so selten einmal Zeit zum Träumen und doch so viele Träume.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 21. September. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

Werbung

„Es ist doch unter aller Menschenwürde, krank und abhängig zu sein.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 20. Februar. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Eigentlich ist jeder Tag wie eine große Schlacht mit vielen Lichtblicken.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 31. Dezember. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Alles Fühlende leidet in mir, aber mein Wille ist stets mein Bezwinger und Freudenbringer.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 2. Mai. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Das Heimweh hört doch nie auf.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 31. Dezember. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

Werbung

„Wer Gott sieht, stirbt.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 14. April. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

„Es ist doch eigentlich der Hauptinhalt im Leben: Sehnsucht und wieder Sehnsucht.“

—  Franziska zu Reventlow
Tagebücher, 2. Oktober. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

Folgend
Die heutige Jubiläen
Sahra Wagenknecht Foto
Sahra Wagenknecht13
deutsche Politikerin (Die Linke), MdB, MdEP und Autorin 1969
Mary Baker Eddy Foto
Mary Baker Eddy5
US-amerikanische Autorin und Religionsgründerin 1821 - 1910
Heinrich Böll Foto
Heinrich Böll20
1917 - 1985
Robert Motherwell
US-amerikanischer Maler 1915 - 1991
Weitere 69 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Markus Zusak Foto
Markus Zusak12
deutsch-australischer Schriftsteller
Jenny Erpenbeck Foto
Jenny Erpenbeck16
deutsche Regisseurin und Schriftstellerin
Annette von Droste-Hülshoff Foto
Annette von Droste-Hülshoff13
deutsche Schriftstellerin und Komponistin
Frida Kahlo Foto
Frida Kahlo38
mexikanische Malerin
Hildegard Knef Foto
Hildegard Knef3
deutsche Schauspielerin, Malerin, Chansonsängerin und Aut...