Zitate von Franziska zu Reventlow

Franziska zu Reventlow Foto

46   1

Franziska zu Reventlow

Geburtstag: 18. Mai 1871
Todesdatum: 26. Juli 1918
Andere Namen: Franziska Gräfin zu Reventlow

Fanny Gräfin zu Reventlow war eine deutsche Schriftstellerin, Übersetzerin und Malerin. Sie wurde berühmt als „Skandalgräfin“ oder „Schwabinger Gräfin“ der Münchner Bohème und als Autorin des Schlüsselromans Herrn Dames Aufzeichnungen .

Ihr vollständiger Name lautet Fanny Liane Wilhelmine Sophie Auguste Adrienne Gräfin zu Reventlow. Zu Lebzeiten veröffentlichte sie unter der Verfasserangabe F. Gräfin zu Reventlow. Heute ist sie auch als Franziska Gräfin zu Reventlow bekannt.

Zitate Franziska zu Reventlow

Bestellen Sie Zitate:


Franziska zu Reventlow Foto
Franziska zu Reventlow 46
deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 – 1918
„Könnte ich leben, ohne zu arbeiten, ich wäre das glücklichste Wesen unter der Sonne.“ Tagebücher, April. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de





Franziska zu Reventlow Foto
Franziska zu Reventlow 46
deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 – 1918



Franziska zu Reventlow Foto
Franziska zu Reventlow 46
deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 – 1918




Franziska zu Reventlow Foto
Franziska zu Reventlow 46
deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 – 1918
„Wenn mir ein Schmerz widerfahren ist, fasst mich immer ein doppeltes Verlangen nach Leben - nie eigentlich Resignation.“ Tagebücher, 2. Oktober. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de







Ähnliche Autoren