Zitate von Baruch Spinoza

Baruch Spinoza Foto
19  0

Baruch Spinoza

Geburtstag: 24. November 1632
Todesdatum: 21. Februar 1677
Andere Namen:Baruch de Spinoza

Werbung

Baruch de Spinoza war ein niederländischer Philosoph und Sohn portugiesischer Immigranten sephardischer Herkunft und portugiesischer Muttersprache. Er wird dem Rationalismus zugeordnet und gilt als einer der Begründer der modernen Bibelkritik sowie Religionskritik.

Zitate Baruch Spinoza

„Unwissenheit ist kein Argument.“

— Baruch Spinoza
zugeschrieben von Friedrich Engels, "Anti-Dühring", Kap. IX

Werbung

„Nur freie Menschen sind einander wahrhaft dankbar.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 71

„Die Tugend des freien Menschen zeigt sich ebenso groß im Vermeiden wie im Überwinden von Gefahren.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 69

„Über nichts denkt der freie Mensch weniger nach als über den Tod.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 67

„Demut ist keine Tugend, das heißt, sie entspringt nicht der Vernunft.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 53

„Alle Körper sind entweder in Bewegung oder in Ruhe.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch II, "Über die Natur und den Ursprung des Geistes", Lehrsatz 13, Axiom 1

„Überschätzung macht leicht den Menschen, der überschätzt wird, hochmütig.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 49

Werbung

„Nichts von dem, was eine falsche Idee Positives enthält, wird durch die Gegenwart des Wahren, sofern es wahr ist, aufgehoben.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Vierter Teil, Über die menschliche Unfreiheit, oder die Macht der Affekte, Erster Lehrsatz, www. zeno. org

„Verehrung ist Liebe zu jemandem, den wir bewundern.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch III, "Über den Ursprung und die Natur der Affekte", Definition der Affekte 10

„Denn die Bescheidenheit ist eine Art des Ehrgeizes.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch III, "Über den Ursprung und die Natur der Affekte", Lehrsatz 48

Werbung

„Ehrgeiz ist unmäßige Begierde nach Ehre.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch III, "Über den Ursprung und die Natur der Affekte", Lehrsatz 44

„Der freie Mensch handelt niemals arglistig, sondern stets aufrichtig.“

— Baruch Spinoza
Ethik, Buch IV, "Über die menschliche Knechtschaft oder die Macht der Affekte", Lehrsatz 72

„Wir können von der Dauer unseres Körpers nur eine höchst inadäquate Erkenntnis haben.“

— Baruch Spinoza
, Buch II, "Über die Natur und den Ursprung des Geistes", Lehrsatz 30

Nächster
Die heutige Jubiläen
Emily Dickinson Foto
Emily Dickinson8
amerikanische Dichterin 1830 - 1886
Cornelia Funke Foto
Cornelia Funke37
deutsche Kinder- und Jugendbuchautorin 1958
Augusto Pinochet Foto
Augusto Pinochet1
chilenischer Diktator 1915 - 2006
Ralph Giordano Foto
Ralph Giordano5
deutscher Journalist, Schriftsteller und Regisseur 1923 - 2014
Weitere 15 heute Jubiläen
Ähnliche Autoren
Karl Raimund Popper Foto
Karl Raimund Popper15
österreichisch-britischer Philosoph und Wissenschaftstheo...
Etty Hillesum Foto
Etty Hillesum2
niederländisch-jüdische Lehrerin
Edsger Wybe Dijkstra Foto
Edsger Wybe Dijkstra6
niederländischer Informatiker
Vincent Van Gogh Foto
Vincent Van Gogh16
niederländischer Maler und Zeichner
Max Stirner Foto
Max Stirner32
deutscher Philosoph
Henrich Steffens Foto
Henrich Steffens7
norwegisch-deutscher Philosoph, Naturforscher und Dichter
Khalil Gibran Foto
Khalil Gibran14
libanesischer Künstler und Dichter
Henry David Thoreau Foto
Henry David Thoreau53
US-amerikanischer Schriftsteller und Philosoph (1817-1862)
Herbert Marcuse Foto
Herbert Marcuse10
deutsch-amerikanischer Philosoph und Soziologe
Johann Kaspar Lavater Foto
Johann Kaspar Lavater2
Schweizer Pfarrer, Philosoph und Schriftsteller