„Der erste, der ein Stück Land mit einem Zaun umgab und auf den Gedanken kam zu sagen »Dies gehört mir« und der Leute fand, die einfältig genug waren, ihm zu glauben, war der eigentliche Begründer der bürgerlichen Gesellschaft. Wie viele Verbrechen, Kriege, Morde, wieviel Elend und Schrecken wäre dem Menschengeschlecht erspart geblieben, wenn jemand die Pfähle ausgerissen und seinen Mitmenschen zugerufen hätte: »Hütet euch, dem Betrüger Glauben zu schenken; ihr seid verloren, wenn ihr vergesst, dass zwar die Früchte allen, aber die Erde niemandem gehört«.“

—  Jean Jacques Rousseau, Discours
Werbung

Ähnliche Zitate

Friedrich Dürrenmatt Foto
Richard Wetz Foto
Werbung
Georg Christoph Lichtenberg Foto
Hanns Eisler Foto
Blaise Pascal Foto

„Es gibt sehr viele Leute, die glauben - aber aus Aberglauben.“

—  Blaise Pascal französischer Mathematiker, Physiker und Literat (* 19. Juni 1623; † 19. August 1662) 1623 - 1662
Pensées IV, 256

 Marie Antoinette Foto
Stephen King Foto
Zacharias Werner Foto
Werbung
Hans-Werner Sinn Foto
Gustave Le Bon Foto
Publilius Syrus Foto

„Niemandem und jedem zu glauben ist beides ein Laster.“

—  Publilius Syrus römischer Mimendichter 100
Sententiae / nicht bei [Beckby]

 Mohammed Foto
Werbung
Kai Meyer Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Viele Leute glauben, wenn sie einen Fehler eingestanden haben, brauchten sie ihn nicht mehr abzulegen.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 41

Stefan Hölscher Foto
Folgend