Zitate über Gewebe

Eine Sammlung von Zitaten zum Thema gewebe, zeit, welt.

Insgesamt 11 Zitate, Filter:

Alexis Carrel Foto
Karl Raimund Popper Foto

„Unser Wissen ist ein kritisches Raten, ein Netz von Hypothesen, ein Gewebe von Vermutungen.“

—  Karl Raimund Popper, buch Logik der Forschung

Logik der Forschung, Vorwort zur dritten deutschen Auflage {Jahr fehlt?}. S. XXV books.google http://books.google.de/books?id=FTQfAQAAIAAJ&q=netz
Logik der Forschung (1934, dt.)

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Heinrich Leuthold Foto

„Spiegel der Zukunft sei das Vergangene? Jedoch die Geschichte // Wirkt ins Gewebe der Zeit nimmer das nämliche Bild.“

—  Heinrich Leuthold Schweizer Dichter 1827 - 1879

An einen Fatalisten. I. Gedichte (1914). S. 286 books.google http://books.google.de/books?id=NsyGAAAAIAAJ&q=spiegel

„Ein Fötus ist keine Sache, kein Gewebe, aber auch nicht gleichzusetzen mit einer geborenen Person.“

—  Alberto Bondolfi Schweizer römisch-katholischer Theologe und Ethiker 1946

über Schwangerschaftsabbruch, Walliser Bote, 29. März 1996

„Wenn man gesehen hat, wie Gänse gestopft werden, dann vergeht einem der Genuss. Das ist schwer pathologisches Gewebe, diese Leber! Aufs Sechsfache metastasiert.“

—  Antal Festetics österreichischer Zoologe, Ethnologe, Naturschützer und Forstwissenschaftler 1937

Interview mit Eva Bakos über Gänseleber in "essen & trinken" 2/1992, S. 58

Paula Modersohn-Becker Foto
Daniel Kehlmann Foto
Rainer Maria Rilke Foto
Ernst Jünger Foto
Ernst Jünger Foto