„Das Wort "Reichweite" bedeutet wiederum Zeit und Entfernung. Der Geist ist daher der Sklave des zu erreichenden Wortes. Wenn der Verstand die Wörter "erhalten", "erreichen" und "dahin kommen" loswerden kann, kann das Sehen unmittelbar sein.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 3. Januar 2022. Geschichte
Jiddu Krishnamurti Foto
Jiddu Krishnamurti78
spiritueller Lehrer indisch-brahmanischer Herkunft 1895 - 1986

Ähnliche Zitate

Winston Churchill Foto
Georg Christoph Lichtenberg Foto
Novalis Foto
Aristoteles Foto
Laotse Foto

„Die Belehrung ohne Worte, den Wert des Nicht-Handelns erreichen nur wenige auf Erden.“

—  Laotse legendärer chinesischer Philosoph -604

Kapitel 43; Übersetzung Richard Wilhelm, 1911

Ralph Waldo Emerson Foto

„Worte sind etliche Organe des unendlichen Geistes.“

—  Ralph Waldo Emerson US-amerikanischer Philosoph und Schriftsteller 1803 - 1882

Cormac McCarthy Foto

„Letzte Worte sind auch nur Worte.“

—  Cormac McCarthy, buch Verlorene

Suttree

Chrétien de Troyes Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Freiheit! Ein schönes Wort wer’s recht verstände.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Egmont

Egmont, IV. Aufzug – Der Culenburgische Palast
Andere Werke

Martin Luther Foto

„Der Papst hat das Wort aufgehoben und ein anderes Wort hervorgebracht.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

Tischreden
Tischreden

Manfred Weber Foto

„Wir wollen reden zu dieser Welt, kein halbes, sondern ein ganzes Wort, ein mutiges Wort, ein christliches Wort.“

—  Manfred Weber deutscher Politiker (CSU), MdEP 1972

Dietrich Bonhoeffer. Worte für jeden Tag

Wilhelm Busch Foto

„Gewisse Dinge greift man so vergeblich mit Worten an wie Geister mit Waffen.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Nur was wir glauben, S. 882
Spricker - Aphorismen und Reime

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Der Geist einer Sprache offenbart sich am deutlichsten in ihren unübersetzbaren Worten.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 22
Aphorismen

Edgar Allan Poe Foto
Gerhard Polt Foto

Ähnliche Themen