„Manche Zeit wird uns entrissen, manche unvermerkt entzogen, manche fließt fort. Doch am schimpflichsten ist der Verlust, der aus Unachtsamkeit geschieht.“

—  Seneca d.J., Moralische Briefe an Lucilius (Epistulae morales ad Lucilium), I, I, 1
Themen
zeit, verlust, fort
 Seneca d.J. Foto
Seneca d.J.86
römischer Philosoph -4 - 65 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

Friedrich Schiller Foto

„Wenn gute Reden sie begleiten // Dann fließt die Arbeit munter fort.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Das Lied von der Glocke

Werbung
Banana Yoshimoto Foto
Auguste Comte Foto

„Welch ein unvergleichlicher Verlust.“

—  Auguste Comte französischer Mathematiker, Philosoph und Religionskritiker, Begründer der Soziologie 1798 - 1857
Letzte Worte, 5. September 1857

Publilius Syrus Foto

„Man kann keinen Gewinn machen, ohne einem anderen Verlust zuzufügen.“

—  Publilius Syrus römischer Mimendichter 100
Sententiae L6, Übersetzung Wikiquote

Friedrich Hebbel Foto
Selma Ottilia Lovisa Lagerlöf Foto
 Hesiod Foto
 Lukan Foto

„Der Zufall reißt alles mit sich fort.“

—  Lukan römischer Dichter und Neffe Senecas 39 - 65
Der Bürgerkrieg II, 12

Citát „Wo ist das Kind, das ich gewesen, wohnt es in mir oder ist es fort?“
Pablo Neruda Foto
Martin Buber Foto
Anaïs Nin Foto
Citát „Meistens belehrt uns erst der Verlust über den Wert der Dinge.“
Arthur Schopenhauer Foto
Khalil Gibran Foto
Isabel Allende Foto
James Brown Foto

„Ich gehe heute nacht fort.“

—  James Brown amerikanischer Musiker 1933 - 2006
Letzte Worte, zu seinem engen Freund Charles Bobbit, zitiert bei CNN Europe, 25. Dezember 2006

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“