„Eine Hauptsache der Armut in den Wissenschaften ist meist eingebildeter Reichtum. Es ist nicht ihr Ziel, der unendlichen Weisheit eine Tür zu öffnen, sondern eine Grenze zu setzen dem unendlichen Irrtum.“

Leben des Galilei, Bertolt Brecht Werke. Große kommentierte Berliner und Frankfurter Ausgabe, Suhrkamp Verlag, Band 5 (Stücke 5), 1988, S. 85. ISBN 3-518-10001-7 <450>

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Bertolt Brecht Foto
Bertolt Brecht54
Deutscher Dramatiker und Lyriker 1898 - 1956

Ähnliche Zitate

Albert Camus Foto
Franz Werfel Foto

„Der sicherste Reichtum ist die Armut an Bedürfnissen.“

—  Franz Werfel österreichischer Schriftsteller 1890 - 1945

Zwischen Oben und Unten : Prosa, Tagebücher, Aphorismen, literarische Nachträge. München [u.a.]: Langen-Müller, 1975, S. 168 ISBN 3-7844-1562-8

Ludwig Van Beethoven Foto
Denis Diderot Foto

„Die Armut hat ihre Freiheiten, der Reichtum seine Zwänge.“

—  Denis Diderot Französischer Schriftsteller und Philosoph des 18. Jahrhunderts 1713 - 1784

Gründe, meinem alten Hausrock nachzutrauern
Zitate mit unvollständiger Quellenangabe

Curt Goetz Foto

„Armut ist keine Schande. Reichtum auch nicht.“

—  Curt Goetz deutsch-schweizerischer Schriftsteller und Schauspieler 1888 - 1960

Friedrich Schleiermacher Foto
Carl R. Rogers Foto

„Die Tür zur Erfahrung lässt sich nur von innen öffnen.“

—  Carl R. Rogers US-amerikanischer Psychologe und Jugend-Psychotherapeut 1902 - 1987

Theodor Körner Foto

„Unendlich ist das Räthsel der Natur, // Verborgen selbst für uns, die mächt'gern Geister - // Nur staunend ehren wir den höchsten Meister.“

—  Theodor Körner deutscher Schriftsteller 1791 - 1813

Die Bergknappen. I, 4 / Alberga. In: Sämtliche Werke, Zweite vollständige Ausgabe in einem Bande, Verlag von F. Hartmann, Rotterdam 1832, S. 513,
Andere Werke

Platón Foto
Ahmed Sékou Touré Foto

„Wir ziehen Armut in Freiheit Reichtum in der Sklaverei vor.“

—  Ahmed Sékou Touré guineischer Diktator 1922 - 1984

am 25. August 1958, bbc.co.uk/afrique 26. März 2014 http://www.bbc.co.uk/afrique/region/2014/03/140326_guinee_sekou.shtml.
Original franz.: "Il n’y a pas de dignité sans liberté, nous préférons la pauvreté dans la liberté à la richesse dans l’esclavage."

Peter Weibel Foto

„Die Aufgabe der Kunst besteht darin, Türen zu öffnen, wo sie keiner sieht.“

—  Peter Weibel österreichischer Künstler 1944

Im Interview mit Roland Berg im Tagesspiegel http://www.tagesspiegel.de/kultur/was-sind-die-aufgaben-eines-modernen-museums/115782.html vom 11. Januar 2000; zitiert auf der Website des ZKM Karlsruhe http://on1.zkm.de/zkm/personen/weibel

Nikos Kazantzakis Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Joseph Campbell Foto
William Blake Foto

„Armut ist keine Schande«, sagte der Reiche zum Bettler und jagte ihn von der Tür.“

—  Markus M. Ronner Schweizer Theologe, Publizist und Journalist 1938

Treffende Pointen zu Geld und Geist
Treffende Pointen zu Geld und Geist

Honoré De Balzac Foto

„Alles hastet einem Ziel entgegen, alles trottet dem Reichtum nach.“

—  Honoré De Balzac Französischer Schriftsteller 1799 - 1850

Zweite Frauenstudie - Autre étude de femme (1842-1848)

Charlotte Brontë Foto
Truman Capote Foto

Ähnliche Themen