„Die Sorgfalt, die man der Erziehung der Frauen widmet, ist eines der sichersten Mittel, die Sitten zu verfeinern und einzuhalten.“

(über seine Befürwortung des Schulbesuchs für Mädchen) - Jean Orieux: Talleyrand. Die unverstandene Sphinx, Aus dem Französischen von Gerhard Heller. Societäts-Verlag Frankfurt/Main 1972. S. 379
Zugeschrieben

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte

Ähnliche Zitate

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Der umgang mit frauen ist das element guter sitten.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Maxims and Reflections (1833)

Margaret Atwood Foto
Friedrich Nietzsche Foto
Cícero Foto

„Höchste Sparsamkeit, höchste Sorgfalt.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr

In C. Verrem actio secunda (Zweite Verhandlung gegen Verres) II, 7
Original lat.: "Summa parsimonia summa diligentia."
Sonstige

Ludwig Börne Foto

„Erziehung ist Erziehung zur Freiheit.“

—  Ludwig Börne deutscher Journalist, Literatur- und Theaterkritiker 1786 - 1837

Das Staatspapier des Herzens. Fragmente und Aphorismen. Hg. von Werner Ehrenforth. Köln: Bund-Verlag, 1987. ISBN 3-7663-3036-5. gutenberg.de http://gutenberg.spiegel.de/buch/1679/1

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Die Sittlichkeit verfeinert die Sitte und die Sitte wiederum die Sittlichkeit.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 25
Aphorismen

Émile Michel Cioran Foto
Francois Fénelon Foto
Johann Gottfried Herder Foto

„Jeder Stand, jede Lebensart hat ihre eignen Sitten.“

—  Johann Gottfried Herder deutscher Dichter, Philosoph, Übersetzer und Theologe der Weimarer Klassik 1744 - 1803

Journal meiner Reise im Jahr 1769
Journal meiner Reise im Jahr 1769

Cícero Foto

„O Zeiten! O Sitten!“

—  Cícero, Reden gegen Catilina

In Catilinam (Catilinarische Reden) I, I, 2 (und anderen Stellen), übersetzt von Büchmann, Seite 372
Sonstige

Prudentius Foto

„Jedes Volk hat seine eigene Sitte.“

—  Prudentius spätantiker christlicher römischer Dichter 348 - 413

Gedichte gegen Symmachus (Contra Symmachum)

Friedrich Schiller Foto

„Spart mir den Anblick seiner rohen Sitten.“

—  Friedrich Schiller, Maria Stuart

Maria Stuart, I, 3 / Maria, S. 19
Maria Stuart (1800)

John Stuart Mill Foto

„Gewöhnlich sind es die Vergnügungen, in denen die guten Sitten zu Fall kommen.“

—  Lü Bu We chinesischer Kaufmann, Politiker und Philosoph -291

Frühling und Herbst des Lü Bu We, S. 360

Jean Jacques Rousseau Foto
Simone de Beauvoir Foto

„Im allgemeinen gesehen ist die Ehe heute ein Rest überlebter Sitten.“

—  Simone de Beauvoir französische Schriftstellerin, Philosophin und Feministin des 20. Jahrhunderts 1908 - 1986

Johann Heinrich Pestalozzi Foto

„Erziehung in jeder Form ist Kindesmißhandlung.“

—  Ekkehard von Braunmühl deutscher freier Publizist und Kinderrechtler 1940

Antipädagogik
Antipädagogik

Immanuel Kant Foto

„Der Mensch kann nur Mensch werden durch Erziehung.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Über Pädagogik, Einleitung, A 7
Über Pädagogik (1803)

Ähnliche Themen