„Es braucht Courage um Menschen zu lieben aber Schmerz durch Liebe ist das brennende Feuer welches die die geliebt haben kennen. Wir alle kennen Menschen die soviel Angst vor Schmerzen haben das sie sich wie Muscheln in einer Schale verkriechen, nichts geben, nicht wollen und schrumpfen bis das Leben zum lebenden Tod wird.“

Bearbeitet von Monnystr. Letzte Aktualisierung 20. Januar 2022. Geschichte
Eleanor Roosevelt Foto
Eleanor Roosevelt83
US-amerikanische Menschenrechtsaktivistin 1884 - 1962

Ähnliche Zitate

Eleanor Roosevelt Foto
Ovid Foto

„Wieviel Muscheln am Strand, soviel Schmerzen bietet die Liebe.“

—  Ovid, buch Remedia amoris

Remedia Amoris (Heilmittel gegen die Liebe) Buch II, 519
Original lat.: "Litore quot conchae, tot sunt in amore dolores."

Fjodor Dostojewski Foto
Martin Luther King Foto
Charles Bukowski Foto
Pablo Neruda Foto
Seneca d.J. Foto

„Stets glücklich zu sein und ohne Schmerz durch das Leben zu gehen heißt, nur eine Seite der Natur zu kennen.“

—  Seneca d.J., buch De Providentia

Über die Vorsehung (De Providentia), IV, 1
Original lat.: "Semper vero esse felicem et sine morsu animi transire vitam ignorare est rerum naturae alteram partem."
Über die Vorsehung - De Providentia

Thomas von Aquin Foto
Manfred Weber Foto
Jean de La Bruyere Foto
Jim Morrison Foto
Konfuzius Foto

„Wenn man noch nicht das Leben kennt, wie sollte man den Tod kennen.“

—  Konfuzius chinesischer Philosoph zur Zeit der Östlichen Zhou-Dynastie -551 - -479 v.Chr

Gespräche

Terry Pratchett Foto
Carl Sagan Foto
Citát „Wenn Sie das Leben kennen, geben Sie mir doch bitte seine Anschrift.“
Jules Renard Foto

„Wenn Sie das Leben kennen, geben Sie mir doch bitte seine Anschrift.“

—  Jules Renard französischer Schriftsteller 1864 - 1910

Ideen, in Tinte getaucht. Aus dem Tagebuch

Eckhart Tolle Foto
Emily Dickinson Foto
Anaïs Nin Foto
Gaius Julius Caesar Foto

„Leichter ist es Menschen zu finden, die freiwillig in den Tod gehen, als solche, die mit
Geduld Schmerzen ertragen.“

—  Gaius Julius Caesar römischer Staatsmann, Feldherr und Autor -100 - -44 v.Chr

Quelle: 1000-zitate.de

Friedrich Von Bodenstedt Foto

„Auch der Schmerz will seinen Ausdruck haben, // Und der Mann, vom Schmerze überwältigt, // Braucht sich seiner Thränen nicht zu schämen.“

—  Friedrich Von Bodenstedt deutscher Schriftsteller 1819 - 1892

Ada, die Lesghierin, 53. Gesang: Die Rathschläge des Derwisch. Berlin: Decker, 1853. S. 225.
Sonstige

Ähnliche Themen