„Wieviel Muscheln am Strand, soviel Schmerzen bietet die Liebe.“

—  Ovid, Remedia Amoris (Heilmittel gegen die Liebe) Buch II, 519
 Ovid Foto
Ovid38
römischer Dichter -43 - 17 v.Chr
Werbung

Ähnliche Zitate

Eleanor Roosevelt Foto
Augustinus von Hippo Foto
Werbung
John Green Foto
Else Lasker-Schüler Foto

„Immer muß ich wie der Sturm will // bin ein Meer ohne Strand.“

—  Else Lasker-Schüler deutsche Lyrikerin 1869 - 1945
An Gottfried Benn. Aus: Sämtliche Gedichte. Hrsg. von Karl Jürgen Skrodzki. Frankfurt am Main: Jüdischer Verlag, 2004. S. 160. ISBN 3633541969

Francis Scott Fitzgerald Foto
Werbung
Albert Schweitzer Foto
Eduard von Keyserling Foto

„Diese Glücksrechnung geht die Liebe nichts an. Vielleicht bereiten wir einander Schmerz. Weiser ist es, nicht zu lieben. Liebe ist alogisch, und wir kämpfen gegen sie an, aber sie ist stärker als unsere Logik, und das ist ihr Zauber.“

—  Eduard von Keyserling deutscher Schriftsteller und Dramatiker des Impressionismus 1855 - 1918
Seine Liebeserfahrung, 1906, in: Schwüle Tage, Seine Liebeserfahrung, Fischer Verlag, Frankfurt am Main 1983, ISBN 3-596-25351-9, S.91

Wilhelm Busch Foto
Theodor Fontane Foto
Werbung
 Klabund Foto

„Er fiel wie eine Qualle, die zur Ebbe auf Strand geriet, in sich zusammen.“

—  Klabund deutscher Schriftsteller 1890 - 1928
Störtebeker. Aus: Werke, Band 8: Aufsätze und verstreute Prosa. Hrsg. von Joachim Grage und Christian von Zimmermann. Berlin: Elfenbein, 2003. S. 106. ISBN 3-932245-19-9

 Sophokles Foto
Alessandro Baricco Foto
Walt Whitman Foto