„Der Übersetzung Kunst, die höchste, dahin geht, // Zu übersetzen recht, was man nicht recht versteht.“

Die Weisheit des Brahmanen, IX, 58
Die Weisheit des Brahmanen

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 21. Mai 2020. Geschichte
Friedrich Rückert Foto
Friedrich Rückert36
deutscher Dichter, Übersetzer und Orientalist 1788 - 1866

Ähnliche Zitate

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Cícero Foto

„Das höchste Recht (ist) das höchste Unrecht.“

—  Cícero, De officiis

De officiis (Vom pflichtgemäßen Handeln) I, 33, übersetzt von Büchmann http://susning.nu/buchmann/0411.html, Seite 377
Original lat.: "Summum ius, summa iniuria."
Nachzitierung von Terenz, Heauton Timorumenos, 796; dort: "Ius summum saepe summa est malitia" ("Das höchste Recht ist oft das höchste Übel.")
De officiis (Vom pflichtgemäßen Handeln)

Karl Kraus Foto

„Satiren, die der Zensor versteht, werden mit Recht verboten.“

—  Karl Kraus österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936

Fackel 309/310 40; Pro domo et mundo
Fackel

Terenz Foto

„Das höchste Recht ist oft das höchste Übel.“

—  Terenz, Heautontimoroumenos

Heauton Timorumenos, 796, Akt IV.v / Syrus
Original lat.: "ius summum saepe summast(summa est) malitia."
bekannt geworden durch Cicero in der Form "Summum ius, summa iniuria"

Swetlana Geier Foto

„Nase hoch beim Übersetzen.“

—  Swetlana Geier russische Literaturübersetzerin 1923 - 2010

Die Frau mit den 5 Elefanten https://de.wikipedia.org/wiki/Die_Frau_mit_den_5_Elefanten, 2009. Dokumentarfilm von Vadim Jendreyko, 44:40 min

Robert Lee Frost Foto

„Poesie ist das, was in der Übersetzung verloren geht.“

—  Robert Lee Frost US-amerikanischer Dichter und Pulitzerpreisträger 1874 - 1963

Herbert Wehner Foto
Monika Maron Foto

„Es ist nicht wichtig, recht zu haben, sondern recht zu behalten.“

—  Monika Maron, buch Flugasche

Flugasche. Frankfurt/Main S. Fischer 1981. S. 192. ISBN 3-596-22317-2

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Die Liebe hat nicht nur Rechte, sie hat auch immer recht.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916

Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 15
Aphorismen

Gilbert Keith Chesterton Foto
Franz Grillparzer Foto

„Das Recht auf Antwort nur gibt Recht zur Frage.“

—  Franz Grillparzer österreichischer Dramatiker 1791 - 1872

Libussa IV (Primislaus). Sämtliche Werke 6. Band, Stuttgart: Cotta, 1872, S. 225
Stücke

Jeremias Gotthelf Foto
Friedrich Hölderlin Foto

„Lern im Leben die Kunst, im Kunstwerk lerne das Leben // Siehst du das Eine recht, siehst du das Andere auch.“

—  Friedrich Hölderlin deutscher Lyriker 1770 - 1843

Epigramm, für die geplante Zeitschrift "Iduna"
Epigramm, Reflexion, Andenken, Patmos, Friedrich Hölderlins Leben

Kurt Tucholský Foto

„Recht kann man nur in bedrohten Lagen erkennen; wenn es da nicht gilt, taugt es nichts. Im Alltag, wo nichts vor sich geht, kann jeder ein Rechtsbewahrer sein.“

—  Kurt Tucholský deutscher Journalist und Schriftsteller (1890–1935) 1890 - 1935

"8 Uhr abends – Licht aus!", in: "Die Weltbühne", 10. Dezember 1929, Nr. 50, S. 866
Die Weltbühne

Albrecht von Brandenburg Foto

„Ich tue diese Wahl aus rechter Furcht, nicht aus rechtem Wissen.“

—  Albrecht von Brandenburg Kardinal, Kurfürst, Erzbischof von Mainz und Magdeburg, Administrator von Halberstadt, Markgraf von Brandenburg 1490 - 1545

anlässlich der Kaiserwahl im Jahr 1519, zitiert nach Otto Zierer: 'Bild der Jahrhunderte', Bertelsmann-Verlag, o.J., Band 14, S. 95f

Sigmar Gabriel Foto

„Es gibt ein demokratisches Recht darauf, rechts zu sein oder deutschnational.“

—  Sigmar Gabriel deutscher Politiker 1959

in einem Interview mit dem Magazin stern am 4. Februar 2015, zitiert auf stern.de http://www.stern.de/politik/deutschland/spd-chef-gabriel-im-stern-interview-zu-pegida-es-gibt-ein-recht-darauf-deutschnational-zu-sein-2170989.html

John Fitzgerald Kennedy Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Denn so ist die Liebe beschaffen, daß sie allein recht zu haben glaubt und alle anderen Rechte vor ihr verschwinden.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832

Die Wahlverwandtschaften I, 12
Erzählungen, Die Wahlverwandtschaften (1809)

Ähnliche Themen