„Was ist gerade? Eine Linie kann gerade sein oder eine Straße; aber das menschliche Herz, oh nein, es ist gekrümmt wie eine Straße durch die Berge.“

Original

What is straight? A line can be straight, or a street, but the human heart, oh, no, it's curved like a road through mountains.

Quelle: A Streetcar Named Desire

Bearbeitet von Monnystr, Tschinakl. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Tennessee Williams Foto
Tennessee Williams22
US-amerikanischer Schriftsteller 1911 - 1983

Ähnliche Zitate

Edgar Allan Poe Foto
Friedensreich Hundertwasser Foto

„Die gerade Linie ist gottlos und unmoralisch.“

—  Friedensreich Hundertwasser Künstler aus Wien, Österreich 1928 - 2000

Verschimmelungs-Manifest. Rede in der Abtei Seckau am 4. Juli 1958. kunstdirekt.net http://www.kunstdirekt.net/kunstzitate/bildendekunst/manifeste/hundertwasser1.htm

Angela Merkel Foto

„Man könne in Europa nicht zusammenarbeiten, wenn die Politik danach ausgerichtet werde, wie viele Menschen gerade auf der Straße stehen.“

—  Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954

September 2010 bezüglich den Demostrationen gegen Stuttgart21 ngz-online. de

Jean Cocteau Foto

„Eine gerade Linie büßt ihre Geradheit nicht ein, weil sie die Richtung ändert.“

—  Jean Cocteau französischer Schriftsteller, Regisseur, Maler und Choreograf 1889 - 1963

Versuche (1928/32); in: Jean Cocteau; Band 2: Prosa; Volk und Welt, Berlin 1971. S.288

Chrétien de Troyes Foto

„Die Ohren sind Straße und Kanal, durch die die Stimme zum Herzen kommt.“

—  Chrétien de Troyes, buch Yvain ou Le Chevalier au lion

Yvain
franz.: "Les oreilles sont le chemin par lequel la voix s'en vient jusqu'au coeur."

Gilbert Keith Chesterton Foto
Bob Marley Foto

„Sie können nicht die richtigen Straßen finden, wenn die Straßen asphaltiert sind.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

William James Durant Foto
Pablo Neruda Foto

„Kommt, seht das Blut in den Straßen, // kommt, seht // das Blut in den Straßen, // kommt, seht doch das Blut // in den Straßen!“

—  Pablo Neruda chilenischer Schriftsteller 1904 - 1973

Erklärung einiger Dinge (Schluss des Gedichts), Deutsch von Erich Arendt und Stephan Hermlin
("Venid a ver la sangre por las calles, // venid a ver // la sangre por las calles, // venid a ver la sangre // por las calles!" - Explico algunas cosas)
Deutsch und spanisch in Museum der modernen Poesie | eingerichtet von h.m. enzensberger. Suhrkamp 1960, hier zitiert nach der zweiten revidierten Auflage 1963, S. 352-354

Jack Kerouac Foto

„Nichts hinter mir, alles vor mir, wie immer auf der Straße.“

—  Jack Kerouac US-amerikanischer Schriftsteller und Beatnik 1922 - 1969

Samuel Beckett Foto
Citát „Wenn du durch die Straßen gehst, erkennt dich keiner.“
Pablo Neruda Foto
Jiddu Krishnamurti Foto
Vegetius Foto

„Die Straße, auf der die Feinde fliehen, muss man bahnen.“

—  Vegetius, buch De re militari

Epitoma rei militaris, III, Kap. 21, nach Scipio
Original lat.: "viam hostibus, qua fugerent, muniendam."

Harper Lee Foto

„Nichts ist tödlicher als eine verlassene, wartende Straße.“

—  Harper Lee US-amerikanische Schriftstellerin und Pulitzerpreisträgerin (1961) 1926 - 2016

Georg Trakl Foto

„Alle Straßen münden in schwarze Verwesung.“

—  Georg Trakl, buch Grodek

Grodek, Vers 10, September 1914, in: Der Brenner, 5. Jg. 1915, Brenner Verlag, Innsbruck 1915, S. 14

Bob Marley Foto

„Auf einer geteerten Strasse kann man den richtigen Weg nicht finden.“

—  Bob Marley jamaikanischer Sänger, Gitarrist und Songwriter 1945 - 1981

Benoît Mandelbrot Foto

„Wolken sind keine Kugeln, Berge keine Kegel, Küstenlinien keine Kreise und Rinde ist nicht glatt, so wie auch der Blitz nicht auf einer Geraden unterwegs ist“

—  Benoît Mandelbrot französisch-US-amerikanischer Mathematiker 1924 - 2010

Benoit B. Mandelbrot, Richard L. Hudson: Fraktale und Finanzen, Helmut Reuter (Übers.), Piper Verlag, München 2007, ISBN 978-3-492-24861-7, S.180

Thomas Morus Foto

„Gerade den besten Gesetzen der Vorfahren geben wir leichten Herzens den Abschied.“

—  Thomas Morus Lordkanzler von England unter König Heinrich VIII. und humanistischer Autor 1478 - 1535

Utopia I.
engl.: "But though they willingly let go all the good things that were among those of former ages, [...]"

Ähnliche Themen