„Darum, Meine Freunde und Brüder, schaffet den Blinden vorerst eine rechte Lebensleuchte ins Herz, und lasset durch solche Leuchte dann erst auch der Seele Verstand erleuchten, und es wird dann alle Wissenschaft dem Menschen zu einem wahren Segen werden!“

Großes Evangelium Johannes, Band 3, Kapitel 175, Absatz 05

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Jakob Lorber Foto
Jakob Lorber10
österreichischer Schriftsteller, Musiker und „Schreibknecht… 1800 - 1864

Ähnliche Zitate

Hans Christian Andersen Foto
Hesiod Foto

„Mach einen Freund nicht einem Bruder gleich, doch wenn, tu ihm als Erster nicht ein Unrecht an.“

—  Hesiod, buch Werke und Tage

Werke und Tage, 707f
Original griech.: "μηδὲ κασιγνήτῳ ἶσον ποιεῖσθαι ἑταῖρον· εἰ δέ κε ποιήσηις, μή μιν πρότερος κακὸν ἔρξῃς."

„Die Unternehmenskultur ist Herz, Verstand und Seele der Organisation.“

—  Simon Sagmeister

Quelle: Buch Business Culture Design

Benjamin Franklin Foto

„Ein Bruder ist vielleicht kein Freund, aber ein Freund ist immer ein Bruder.“

—  Benjamin Franklin amerikanischer Drucker, Verleger, Schriftsteller, Naturwissenschaftler, Erfinder und Staatsmann 1706 - 1790

„Das Herz ist das Organ der Seele, so wie der Geist das Organ des Verstandes ist.“

—  Théodore Jouffroy Publizist und Philosoph 1796 - 1842

Das grüne Heft

Gabriel García Márquez Foto

„Ein wahrer Freund ist der, der deine Hand nimmt, aber dein Herz berührt.“

—  Gabriel García Márquez kolumbianischer Schriftsteller, Journalist und Literaturnobelpreisträger 1927 - 2014

Albert Einstein Foto
Max Frisch Foto
Vincent Van Gogh Foto
Jean Paul Foto
Marilyn Manson Foto
Leonardo Da Vinci Foto

„Bezeichnest du die Malerei als stumme Dichtung, so kann der Maler erst recht die Dichtung als blinde Malerei bezeichnen.“

—  Leonardo Da Vinci italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph 1452 - 1519

Tagebücher und Aufzeichnungen, Traktat über die Malerei
Fälschlich zugeschrieben

Rosa Luxemburg Foto
Ernst Bloch Foto

„Ich bin. Aber ich habe mich nicht. Darum werden wir erst.“

—  Ernst Bloch, buch Atheismus im Christentum

Tübinger Einleitung in die Philosophie, Suhrkamp 1970, S. 13 books.google http://books.google.de/books?id=2AgrAAAAIAAJ&q=%22wir+erst.%22
Atheismus im Christentum, Tübinger Einleitung in die Philosophie

Robert Musil Foto

„Wir haben nicht zuviel Verstand und zu wenig Seele, sondern wir haben zu wenig Verstand in den Fragen der Seele.“

—  Robert Musil Österreichischer Schriftsteller und Theaterkritiker 1880 - 1942

Helpless Europe (1922)

Monika Maron Foto

„Bei der Politik handelt es sich nicht darum, recht zu haben, sondern recht zu behalten.“

—  Monika Maron, buch Flugasche

Flugasche. Frankfurt/Main S. Fischer 1981. S. 192. ISBN 3-596-22317-2; ebook 2009 PT151 books.google https://books.google.de/books?id=OxpvAgAAQBAJ&pg=PT151
Vgl. Carlo Schmid im Deutschen Bundestag am 29. September 1949:

Carlo Schmid Foto

„Bei der Politik handelt es sich nicht darum, recht zu haben, sondern recht zu behalten.“

—  Carlo Schmid deutscher Politologe und Politiker (SPD), MdL, MdB 1896 - 1979

Rede in der zehnten Sitzung des Deutschen Bundestages am 29. September 1949 im Rahmen der Aussprache über die Regierungserklärung Adenauers, Plenarprotokoll http://dip21.bundestag.de/dip21/btp/01/01010.pdf S.183 (D). Ganz überwiegend wird der Ausspruch ohne Beleg für eine frühere Verwendung durch Konrad Adenauer diesem zugeschrieben.
Zitate

Georg Christoph Lichtenberg Foto
Dschalal ad-Din al-Rumi Foto

„Am Ende ist ein Mensch alles müde, nur des Herzens Verlangen und der Seele Wanderung nicht.“

—  Dschalal ad-Din al-Rumi islamischer Mystiker, Begründer des Mevlevi-Derwisch-Ordens 1207 - 1273

Zitiert von Llewellyn Vaughan-Lee in "Transformation des Herzens"

Ähnliche Themen