„An’s Vaterland, an’s theure, schließ dich an, // Das halte fest mit deinem ganzen Herzen. // Hier sind die starken Wurzeln deiner Kraft, // Dort in der fremden Welt stehst du allein, // Ein schwankes Rohr, das jeder Sturm zerknickt.“

Wilhelm Tell, II, 1 / Attinghausen, S. 66
Wilhelm Tell (1804)

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 3. Juni 2021. Geschichte
Friedrich Schiller Foto
Friedrich Schiller328
deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Ähnliche Zitate

Dolly Parton Foto

„Wegen der Stürme haben die Bäume tiefere Wurzeln.“

—  Dolly Parton US-amerikanische Country-Sängerin und Schauspielerin 1946

Альберт Эренштейн Foto
Dolly Parton Foto

„Stürme lassen Bäume tiefere Wurzeln schlagen.“

—  Dolly Parton US-amerikanische Country-Sängerin und Schauspielerin 1946

Henrik Ibsen Foto

„Der ist der stärkste Mann auf der Welt, der allein steht.“

—  Henrik Ibsen, Ein Volksfeind

Ein Volksfeind, 5. Akt. Aus: Sämmtliche Werke. Hrsg. von Julius Elias, Paul Schlenther. 4. Band. Berlin: Fischer, 1907. S. 298.
"Saken er den, ser I, at den sterkeste mann i verden, det er han som står mest alene." - Samlede værker: bd. Et dukkehjem. Gengangere. En folkefiende. Vildanden. Rosmersholm. 1907, p. 223 books.google https://books.google.de/books?id=kb41K_a9lXIC&q=%22mest+alene%22

Chavela Vargas Foto
Sophie Scholl Foto
Euripidés Foto
Otto Von Bismarck Foto

„Kein Band hält so fest wie dieses.“

—  Otto Von Bismarck deutscher Politiker, Reichskanzler 1815 - 1898

Bekenntnis zu seinem Corps am 27. April 1895 in Friedrichsruh, Quelle: Franz Stadtmüller: Geschichte des Corps Hannovera zu Göttingen 1809-1959. S. 119 mwN

Alfred Tennyson Foto

„Meine Stärke ist wie die Stärke von zehn, denn mein Herz ist rein.“

—  Alfred Tennyson britischer Dichter 1809 - 1892

Original engl.: "My strength is as the strength of ten, because my heart is pure." - Sir Galahad http://www.lib.rochester.edu/camelot/Galahad.htm (1842)

Friedrich Schiller Foto

„Der Starke ist am mächtigsten allein.“

—  Friedrich Schiller, Wilhelm Tell

Wilhelm Tell, I, 3 / Tell, S. 34
Wilhelm Tell (1804)

Manfred Weber Foto
Cato der Ältere Foto

„Die Sache halte fest, die Worte folgen.“

—  Cato der Ältere römischer Konsul -234 - -149 v.Chr

Ratschlag, sich als Redner auf das Thema zu konzentrieren und nicht auf seine rhetorische Ausschmückung. Überliefert durch Gaius Iulius Victor: Ars Rhetorica books.google http://books.google.de/books/about/Ars_rhetorica.html?id=2o5fAAAAMAAJ&dq=%22rem+tene%22, PONS Wörterbuch der lateinischen Redensarten, S. 130 http://books.google.de/books?id=yPdwgFip4CYC&pg=PA130
"Rem tene, verba secuntur."

Franz Kafka Foto
Friedrich Schiller Foto

„Immer strebe zum Ganzen und kannst du selber kein Ganzes // Werden, als dienendes Glied schließ’ an ein Ganzes dich an.“

—  Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805

Tabulae votivae, Pflicht für jeden, S. 156
Gedichte und Balladen, An die Freude (1785), Tabulae votivae (1797)

Johann Martin Miller Foto

„Süß ist der Name Vaterland, // Wo Einigkeit mit festem Band // Die Bürgerherzen kettet;“

—  Johann Martin Miller deutscher evangelischer Theologe und Prediger 1750 - 1814

Der Patriot an sein Vaterlang, 1773. In: Gedichte, bey Johann Konrad Wohler, Ulm 1783, S. 194,

Johannes Kepler Foto

„Oh du herrliches Rohr, köstlicher als ein Szepter!“

—  Johannes Kepler deutscher Naturphilosoph, Mathematiker, Astronom, Astrologe, Optiker und evangelischer Theologe 1571 - 1630

Wilhelm Busch Foto

„Nur des Geistes Kraft allein // Schneidet in die Seele ein.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

Rektor Debisch. Band 3, S. 29.
Abenteuer eines Junggesellen

Conrad Ferdinand Meyer Foto

„Wie wird verlorene Freiheit wiedergewonnen? Durch einen aus der Tiefe des Volkes kommenden Stoß und Sturm der sittlichen Kräfte.“

—  Conrad Ferdinand Meyer Schweizer Dichter des Realismus 1825 - 1898

Die Versuchung des Pescara. 32. Auflage. Leipzig: Haessel, 1907. S. 195.

Seneca d.J. Foto

„Niemand irrt nur für sich allein. Er ist auch Grund und Urheber fremder Irrtümer.“

—  Seneca d.J., buch De vita beata

Vom glücklichen Leben (De Vita Beata), I, 4
Original lat.: "Nemo sibi tantummodo errat, sed alieni erroris et causa et auctor est."
Vom glücklichen Leben - De Vita Beata

Friedrich List Foto

„Mir geht’s mit meinem Vaterlande, wie den Müttern mit ihren krüppelhaften Kindern, sie lieben sie um so stärker, je krüppelhafter sie sind.“

—  Friedrich List deutscher Nationalökonom, Unternehmer, Diplomat und Eisenbahn-Pionier 1789 - 1846

Robert Krause: Friedrich List und die erste große Eisenbahn Deutschlands, S. 11

Ähnliche Themen