„Belohnungen und Strafen sind die niedrigste Form der Bildung.“

—  Zhuangzi

Original

Rewards and punishment is the lowest form of education.

Letzte Aktualisierung 23. Mai 2019. Geschichte
Zhuangzi Foto
Zhuangzi5
chinesischer Philosoph und Dichter -369 - -286 v.Chr

Ähnliche Zitate

Heinrich Von Kleist Foto

„Der Tugend folgt die Belohnung, dem Laster die Strafe.“

—  Heinrich Von Kleist Deutscher Dramatiker, Erzähler, Lyriker und Publizist 1777 - 1811

Aufsatz, den sichern Weg des Glücks zu finden, und ungestört, auch unter den größten Drangsalen des Lebens, ihn zu genießen! An Rühle. Entstanden um 1799. zeno.org http://www.zeno.org/nid/20005169496
Sonstige

Citát „Wo die Strafen groß sind, müssen auch die Belohnungen groß sein.“
Niccolo Machiavelli Foto

„Wo die Strafen groß sind, müssen auch die Belohnungen groß sein.“

—  Niccolo Machiavelli florentinischer Politiker und Diplomat 1469 - 1527

Kriegskunst
Kriegskunst

Val McDermid Foto

„Sarkasmus ist die niedrigste Form des Witzes, aber die höchste Form der Intelligenz.“

—  Val McDermid, buch Ein Ort für die Ewigkeit

Ein Ort für die Ewigkeit. Aus dem Englischen von Doris Styron. München, 2001. ISBN 3-426-61911-3

Mark Twain Foto
Omar Khayyam Foto
Hanif Kureishi Foto

„Die Belohnung für Langeweile sind Sicherheit und Geborgenheit.“

—  Hanif Kureishi britischer Schriftsteller 1954

Der Buddha Aus Der Vorstadt: Roman

Georg Anton Friedrich Ast Foto
John Locke Foto
Aristoteles Foto
Robert G. Ingersoll Foto
Dschingis Khan Foto

„Ich bin die Strafe Gottes.“

—  Dschingis Khan Khan der Mongolen, der weite Teile Zentralasiens und Nordchinas eroberte 1162 - 1227

John Dewey Foto
Cícero Foto

„Ehre sei die Belohnung der Tugend.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr

Brutus 281
Original lat.: "Honos sit praemium virtutis."
Sonstige

Arundhati Roy Foto

„Manche Dinge sind ihre eigene Strafe.“

—  Arundhati Roy, buch Der Gott der kleinen Dinge

Der Gott der kleinen Dinge, S. 136. Übersetzer: Anette Grube. btb Goldmann Verlag März 2000, ISBN 3-442-44838-7
Original engl.: "Some things come with their own punishment." - The God of Small Things. p. 115 books.google http://books.google.de/books?id=0mhCpXdzLt4C&pg=PA115

Jean Paul Sartre Foto

„Freude am Strafen hat nur der Teufel.“

—  Jean Paul Sartre französischer Romancier, Dramatiker, Philosoph und Publizist 1905 - 1980

Kai Meyer Foto

„Die Schuldigen werden ihre Strafe bekommen.“

—  Kai Meyer Deutscher Schriftsteller, Journalist, Drehbuchautor 1969

Die Seiten der Welt

Ambrosius von Mailand Foto

„Welche Strafe ist größer als die Wunde des Gewissens?“

—  Ambrosius von Mailand römischer Politiker, Bischof und Kirchenlehrer 339 - 397

De officiis ministrorum (Über die Pflichten der Priester)

Friedrich Schiller Foto
Terenz Foto

„Heutzutage gibt es Belohnungen für die, die Gutes schlecht machen.“

—  Terenz, Phormio

Phormio, 771, Akt V / Demipho
Original lat.: "Is nunc praemiumst(praemium est) qui recta prava faciunt."

Friedrich Hölderlin Foto

„Die Kunst ist der Übergang aus der Natur zur Bildung, und aus der Bildung zur Natur“

—  Friedrich Hölderlin deutscher Lyriker 1770 - 1843

Widmunung im Hyperion für Prinzessin Auguste von Hessen-Homburg, zitiert nach: Friedrich Hölderlin, Sämtliche Werke >Frankfurter Ausgabe<, Band 20, Hrsg. D. E. Sattler, Stroemfeld Verlag, Frankfurt am Main/Basel 2008, ISBN 978-3-87877-603-1, S. 84,

Ähnliche Themen