„Diese Gesellschaft ist insofern obszön, als sie einen erstickenden Überfluss an Waren produziert und schamlos zur Schau stellt, während sie draußen ihre Opfer der Lebenschancen beraubt; obszön, weil sie sich und ihre Mülleimer vollstopft, während sie die kärglichen Lebensmittel in den Gebieten ihrer Aggression vergiftet und niederbrennt; obszön in den Worten und dem Lächeln der Politiker und Unterhalter; in ihren Gebeten, ihrer Ignoranz und in der Weisheit ihrer gehüteten Intellektuellen.“

— Herbert Marcuse, Versuch über die Befreiung, Suhrkamp Verlag, S. 21 f.

Herbert Marcuse Foto
Herbert Marcuse10
deutsch-amerikanischer Philosoph und Soziologe 1898 - 1979
Werbung

Ähnliche Zitate

Arthur Schopenhauer Foto
Till Lindemann Foto
Werbung
Otto Lilienthal Foto

„Opfer müssen gebracht werden.“

— Otto Lilienthal deutscher Pionier des Gleit- und Muskelkraftflugs 1848 - 1896
allgemein als Letzte Worte überliefert, aber erst 1940 bei der Umgestaltung von Lilienthals Grab auf diesem angebracht. Glaubwürdiger ist der vom Augenzeugen Paul Beylich belegte Satz: "Ich muß etwas ausruhen, dann machen wir weiter." (Manuell Ruoff: Fliegen wie die Vögel. preussische-allgemeine. de 17. Mai 2008)

Rosa Luxemburg Foto

„So ist das Leben und so muss man es nehmen, tapfer, unverzagt und lächelnd - trotz alledem.“

— Rosa Luxemburg Vertreterin der europäischen Arbeiterbewegung und des proletarischen Internationalismus 1871 - 1919
Briefe aus dem Gefängnis, Voltmedia GmbH, Paderborn, ohne Jahresangabe, ISBN 3-938478-94-2, Seite 77; Brief an Sonia Liebknecht, Breslau, Mitte Dezember 1917: Schluss; gutenbergjunior. de, marxists. org

 Novalis Foto

„Weisheit ist Harmonie.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Das allgemeine Brouillon, Materialien zur Enzyklopädistik 1798/99, Nr. 202: Sofologie

Haruki Murakami Foto

„Konsequenz und eine begründete Weltsicht stellten in den intellektuellen Scharmützeln, die in der zerschnipselten Zeit der Massenmedien aufflackerten, nur Ballast dar [... ].“

— Haruki Murakami japanischer Autor 1949
Mister Aufziehvogel. Übersetzer: Giovanni Bandini. btb Verlag, 8. Auflage, Dezember 2000, ISBN 978-3-442-72668-4, S. 99

„Im scheinbar // grundlosen Lächeln // offenbart sich // die Natur der Seele.“

— Hans Kruppa deutscher Schriftsteller 1952
in: Neunundneunzig Zärtlichkeiten, Schneekluth Verlag, 1987, ISBN 3795109485, S. 61

Oliviero Toscani Foto

„Werbung verkauft keine Produkte, sondern gleichförmige Lebensmodelle.“

— Oliviero Toscani 1942
Die Werbung ist ein lächelndes Aas, Frankfurt, 1997, S. 166. Übersetzer: Barbara Neeb. ISBN 3-596-13564-8

Werbung
Gerhard Uhlenbruck Foto
John Ronald Reuel Tolkien Foto

„... es ist leichter, Halt! zu rufen als Einhalt zu gebieten.“

— John Ronald Reuel Tolkien britischer Schriftsteller und Philologe, Autor von "Herr der Ringe" 1892 - 1973
(Fangorn zu Merry und Pippin) Der Herr der Ringe, Band 2 "Die zwei Türme", Klett-Cotta, Stuttgart 1979, ISBN 3-12-908190-9, Drittes Buch, S. 86. Übers.: Margaret Carroux

Dante Alighieri Foto

„Reden wir nicht über sie, schau und geh deinen Weg.“

— Dante Alighieri italienischer Dichter und Philosoph 1265 - 1321
Die Göttliche Komödie, Inferno III, 51

Jesus von Nazareth Foto
Werbung
Angela Merkel Foto

„Die multikulturelle Gesellschaft ist grandios gescheitert.“

— Angela Merkel deutsche Bundeskanzlerin 1954
FAZ. net, 20. November 2004

Haruki Murakami Foto
Gesine Schwan Foto
Thomas Stearns Eliot Foto
Nächster