„Wohltätige Frauen sind oft solche, denen es nicht mehr gegeben ist, wohlzutun.“

— Karl Kraus, Fackel 275/276 28; Sprüche und Widersprüche
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller 1874 - 1936
Werbung

Ähnliche Zitate

Michel Houellebecq Foto
François de La  Rochefoucauld Foto
Werbung
Guy De Maupassant Foto

„Ich glaube, dass durch das Gefühl dem Geist einer Frau alles offenbar wird; nur bleibt es oft nicht darin haften.“

— Guy De Maupassant französischer Schriftsteller und Journalist 1850 - 1893
Unser einsames Herz (Notre cœur), 1. Teil, Kap. I

„Männer und Frauen, die zu viel geliebt worden sind, verlieren oft die Fähigkeit, selber zu lieben.“

— Otto von Leixner österreichisch-deutscher Schriftsteller, Literaturkritiker, Journalist und Historiker 1847 - 1907
Aus meinem Zettelkasten

Hagen Rether Foto
Auguste Rodin Foto

„Die Frau ist der wahre Gral.“

— Auguste Rodin französischer Bildhauer und Zeichner 1840 - 1917
Die Kathedralen Frankreichs. 1917. S. 38 books. google

Charles Bukowski Foto

„Wenn eine heiße Frau auf einen Einsiedler trifft, muss sich einer ändern.“

— Charles Bukowski US-amerikanischer Dichter und Schriftsteller 1920 - 1994
Charles Bukowski 439 Gedichte. Zweitausendeins-Taschenbuch Nr.2, 2009. ISBN 978-3-86150-902-8. Seite 155.

„Wer gern versucht, was er nicht sollte, // Der findet oft, was er nicht wollte.“

— Thomasîn von Zerclaere Verfasser eines mittelhochdeutschen Lehrgedichts 1186 - 1216
Der welsche Gast

Werbung
Gerhard Uhlenbruck Foto

„Flirten, das ist oft verlorene Triebesmüh.“

— Gerhard Uhlenbruck 1929
Spitze Spritzen - spritzige Spitzen, S. 26

Friedrich Schiller Foto

„Wer nicht ist mit mir, der ist wider mich. (oft zitiert: Wer nicht für mich ist, ist gegen mich.).“

— Friedrich Schiller deutscher Dichter, Philosoph und Historiker 1759 - 1805
Die Piccolomini, IV,7 / Illo; Nach der Bibel Lk 11:23 und Mt 12:30

 Vergil Foto

„Stets launenhaft und wankelmütig ist die Frau.“

—  Vergil römische Dichter -70 - -19 v.Chr
Aeneis IV, 569f / Merkur

Edmund Stoiber Foto

„Demnächst wird die Gleichstellungsrichtlinie erzwingen, dass der nächste Bundeskanzler eine Frau wird.“

— Edmund Stoiber deutscher Politiker (CSU), MdB, MdL, bayerischer Ministerpräsident von 1993 2007 1941
Die Zeit, 20. Januar 2000

Werbung

„Unsere Kultur liegt den Frauen zu Füßen.“

— Norbert Bolz deutscher Medien- und Kommunikationstheoretiker 1953
taz Nr. 8525 vom 8. März 2008, S. 3

Georg Kreisler Foto

„Man hat sich an die Frau gewöhnt, die sich an sich gewöhnt hat, nur leider nicht an dich.“

— Georg Kreisler US-amerikanischer Kabarettist, Komponist, Regisseur und Schriftsteller österreichischer Herkunft 1922 - 2011
Lied: (Die) Gewohnheit, LP: "Literarisches und Nichtarisches", 1971 Preiser Records, AKM WNr.: 263509; auch in: Ich weiss nicht, was soll ich bedeuten, Artemis-Verlag, 1973, S. 119

Jean Racine Foto

„Sie schwankt, sie zögert, mit einem Worte: Sie ist eine Frau.“

— Jean Racine Autor der französischen Klassik 1639 - 1699
Athalie III,3

Jean Giraudoux Foto

„Eine Frau ist ein Wesen, das selbst gefunden hat.“

— Jean Giraudoux französischer Berufsdiplomat und Schriftsteller 1882 - 1944
Judith

Nächster