Zitate von Jonathan Swift

Jonathan Swift Foto

116   0

Jonathan Swift

Geburtstag: 30. November 1667
Todesdatum: 19. Oktober 1745

Jonathan Swift war ein anglo-irischer Schriftsteller und Satiriker der frühen Aufklärung. Er hat auch unter folgenden Pseudonymen geschrieben: Isaac Bickerstaff, A Dissenter, A Person of Quality, A Person of Honour, M.B. Drapier, T.R.D.J.S.D.O.P.I.I. .

Zitate Jonathan Swift

Bestellen Sie Zitate:


„Phantasie ist die Gabe, unsichtbare Dinge zu sehen.“

„Ihr könnt Menschen durch Gewinn oder Strafen dazu zwingen, daß sie sagen oder schwören, sie glauben, und daß sie so tun, als ob sie glaubten. Aber weiter könnt ihr nichts.“


„Falsche Freunde sind wie Hunde, welche diejenigen bepissen, die sie am meisten lieben.“

„Nichts macht einen Menschen ungeeigneter, mit Vernunft zu handeln, als ein Unglück, das von Scham und Schuld begleitet ist.“

„Der Mensch sollte sich niemals genieren, einen Irrtum zuzugeben, zeigt er doch damit, daß er sich entwickelt, daß er gescheiter ist als gestern.“

„Zur Macht des Glückes bekennen sich nur die Unglücklichen, denn die Glücklichen führen alle ihre Erfolge auf Klugheit und Tüchtigkeit zurück.“

„Der Krieg ist das Kind des Trotzes und
Trotz ist die Tochter des Reichtums.“

„Der Tadel ist die Steuer, die ein Mann für seine Bedeutung an die Öffentlichkeit zahlt.“


„Ist nicht die Religion ein Mantel, die Ehrlichkeit ein auf schmutzigen Wegen angetragenes Paar Schuhe, die Eigenliebe ein Überrock, die Eitelkeit ein Hemd und das Gewissen eine Hose, die zwar unzüchtige und schmutzige Teile bedeckt, aber für unzüchtige und schmutzige Zwecke leicht heruntergelassen wird?“

„Kein Wissen scheint schwerer zu erwerben als die Erkenntnis,
wann man aufhören muß.“

„Männer, die für Schmeicheleien empfänglich sind,
haben meist eine schlechte Meinung von sich selbst.“

„Alte Herren und Kometen werden aus dem gleichen Grunde verehrt: wegen ihrer langen Bärte und der Behauptung, daß sie die Ereignisse voraussagen.“


„Das Gefallen an Schmeicheleien kommt bei Männern meist von der geringen Meinung, die sie von sich selbst haben, bei Frauen vom Gegenteil.“

„"Das Brot", sagte er, "liebe Brüder, ist der Stab des Lebens."“

„Der Anfang großer Ereignisse ist – wie der Anfang großer Flüsse – oft unscheinbar und klein.“

„Was sie im Himmel tun, das wissen wir nicht; was sie aber nicht tun, das wissen wir ganz genau, nämlich: sie freien nicht, noch lassen sie sich freien.“

Ähnliche Autoren