Zitate von Ferdinand Raimund

Ferdinand Raimund Foto
7   0

Ferdinand Raimund

Geburtstag: 1. Juni 1790
Todesdatum: 5. September 1836

Werbung

Ferdinand Raimund, eigentlich Ferdinand Jakob Raimann war ein österreichischer Schauspieler und Dramatiker. Gemeinsam mit Johann Nestroy war er Hauptvertreter des Alt-Wiener Volkstheaters.

Ähnliche Autoren

Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Arthur Schnitzler Foto
Arthur Schnitzler29
österreichischer Erzähler und Dramatiker
Hugo Von Hofmannsthal Foto
Hugo Von Hofmannsthal11
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker und Li…
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller
Peter Handke Foto
Peter Handke9
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur
Henry De Montherlant Foto
Henry De Montherlant10
französischer Schriftsteller
Friedrich Dürrenmatt Foto
Friedrich Dürrenmatt28
Schweizer Schriftsteller, Dramatiker und Maler
Thomas Osterkorn Foto
Thomas Osterkorn2
österreichischer Journalist, Chefredakteur des Stern
Stefan Zweig Foto
Stefan Zweig38
österreichischer Schriftsteller
Thomas Bernhard Foto
Thomas Bernhard41
österreichischer Schriftsteller

Zitate Ferdinand Raimund

Werbung

„So leb' denn wohl du stilles Haus! Wir ziehn betrübt von dir hinaus.“

—  Ferdinand Raimund
Der Alpenkönig und der Menschenfeind, I, 20f, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

„Brüderlein fein, Brüderlein fein, musst mir ja nicht böse sein!“

—  Ferdinand Raimund
Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär, II, 6, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

„Scheint die Sonne noch so schön, einmal muss sie untergehn.“

—  Ferdinand Raimund
Das Mädchen aus der Feenwelt oder Der Bauer als Millionär, II, 6, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

„Das Schicksal setzt den Hobel an und hobelt alles gleich.“

—  Ferdinand Raimund
Der Verschwender, Hobellied, Schluss der ersten Strophe, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 155

„Da steiten sich die Leut' herum. Oft um den Wert des Glücks.“

—  Ferdinand Raimund
Der Verschwender, Hobellied, zitiert in Georg Büchmann: Geflügelte Worte, Ullstein Verlag 1986, ISBN 3-550-08521-4, S. 154

Help us translate English quotes

Discover interesting quotes and translate them.

Start translating
Die heutige Jubiläen
Otfried Preußler Foto
Otfried Preußler8
deutscher Kinderbuchautor 1923 - 2013
Arthur Rimbaud Foto
Arthur Rimbaud5
französischer Dichter, Abenteurer und Geschäftsmann 1854 - 1891
Arno Gruen Foto
Arno Gruen4
deutsch-schweizerischer Schriftsteller, Psychologe und Psyc… 1923 - 2015
Jack Lynch Foto
Jack Lynch
irischer Politiker und Premierminister 1917 - 1999
Weitere 71 heutige Jubiläen
Ähnliche Autoren
Franz Grillparzer Foto
Franz Grillparzer44
österreichischer Dramatiker
Arthur Schnitzler Foto
Arthur Schnitzler29
österreichischer Erzähler und Dramatiker
Hugo Von Hofmannsthal Foto
Hugo Von Hofmannsthal11
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker, Lyriker und Li…
Karl Kraus Foto
Karl Kraus76
österreichischer Schriftsteller
Peter Handke Foto
Peter Handke9
österreichischer Schriftsteller, Dramatiker und Regisseur