„Das rechte Gebet ist nicht ein Werk, eine Übung, eine fromme Haltung, sondern es ist die Bitte des Kindes zum Herzen des Vaters. Darum ist das Gebet niemals demonstrativ, weder vor Gott, noch vor uns selbst, noch vor anderen.“

—  Manfred Weber, Dietrich Bonhoeffer. Worte für jeden Tag
Werbung

Ähnliche Zitate

 Cícero Foto

„Weder wollen wir um schändliche Dinge bitten noch sie tun, wenn wir darum gebeten worden sind.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Laelius de amicitia (Über die Freundschaft) 40 Original lat.: "Neque rogemus res turpis nec faciamus rogati."

Werbung
Dietrich Bonhoeffer Foto
Walter Flex Foto

„Im Gebete sollen wir nicht mit Gott, Gott soll mit uns kämpfen.“

—  Walter Flex deutscher Dichter 1887 - 1917
Der Wanderer zwischen beiden Welten

 Novalis Foto

„Durch Gebet erlangt man alles. Gebet ist eine universale Arznei.“

—  Novalis deutscher Dichter der Frühromantik 1772 - 1801
Tagebücher

Oscar Wilde Foto

„Wenn die Götter uns strafen wollen, erhören sie unsere Gebete.“

—  Oscar Wilde irischer Schriftsteller 1854 - 1900
Ein idealer Gatte, 2. Akt / Sir Robert Chiltern Original engl.: "When the gods wish to punish us they answer our prayers."

Mahátma Gándhí Foto
Émile Michel Cioran Foto
Søren Kierkegaard Foto
Walter Flex Foto
Jacques Bénigne Bossuet Foto
 Sting Foto
Christian Dietrich Grabbe Foto

„Mit Gebeten und Jesuiten zwingt man nicht mehr die Welt“

—  Christian Dietrich Grabbe 1801 - 1836
Napoleon oder die hundert Tage, III, 3 / Napoleon, S. 156,

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“