„Ein Blümlein, wenn’s die Sonne spüret, // Sich öffnet stille, sanft und froh: // Wann GOttes Gnade dich berühret, // Laß auch dein Herz bewirken so.“

„Ein Blümlein“, in: Der Frommen Lotterie, in: Geistliches Blumengärtlein inniger Seelen: oder, Kurze Schluss-Reimen, Betrachtungen und Lieder. S. 462 books.google http://books.google.de/books?id=jLBVAAAAYAAJ&pg=PA462

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Gerhard Tersteegen Foto
Gerhard Tersteegen3
deutscher Theologe, niederrheinischer Prediger, Seelsorger … 1697 - 1769

Ähnliche Zitate

Gerhard Tersteegen Foto
Gottfried August Bürger Foto

„Gedult! Gedult! Wenn’s Herz auch bricht! // Mit Gott im Himmel hadre nicht!“

—  Gottfried August Bürger, buch Gedichte

Leonore, 1773. In: Gedichte, bei Johann Christian Dieterich, Göttingen 1778, S. 96

Heinrich Himmler Foto
Samuel Smiles Foto

„Teilnahme ist der goldene Schlüssel, der die Herzen anderer öffnet.“

—  Samuel Smiles englischer Moralschriftsteller 1812 - 1904

Charakter)
Original engl.: "Sympathy is the golden key that unlocks the hearts of others." - Character. J. Murray, 1876. p. 237.

Angelus Silesius Foto

„Je edeler ein ding / je mehr ist es gemein: Das spüret man an GOtt und seiner Sonnenschein.“

—  Angelus Silesius deutscher Barockdichter 1624 - 1677

Der Cherubinische Wandersmann, III, 172 ("Das edleste das gemeinste"; S.138)

Susette Gontard Foto

„Schlafe sanft, und lass mein Bild dich umschweben.“

—  Susette Gontard deutsche Bankiersfrau, große Liebe des Dichters Friedrich Hölderlin 1769 - 1802

Briefe, an Friedrich Hölderlin, November 1798

Henrik Ibsen Foto

„Glück ist zuerst und vor allen Dingen das stille, frohe, sichere Gefühl der Schuldlosigkeit.“

—  Henrik Ibsen norwegischer Schriftsteller 1828 - 1906

Rosmersholm, 3. Akt. Aus: Sämmtliche Werke. Hrsg. von Julius Elias, Paul Schlenther. 4. Band. Berlin: Fischer, 1907. S. 485.

Jane Austen Foto

„Lassen Sie uns den Luxus der Stille haben.“

—  Jane Austen britische Schriftstellerin 1775 - 1817

Wilhelm Busch Foto

„Froh schlägt das Herz im Reisekittel, // Vorausgesetzt, man hat die Mittel.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

3. Kapitel, S. 314
Maler Klecksel

Ramin Bahrani Foto

„Heute bin ich froh, nicht wie die anderen zu sein – Gott sei Dank!“

—  Ramin Bahrani 1975

Quelle: https://www.faz.net/aktuell/feuilleton/kino/the-white-tiger-ramin-bahrani-ueber-aussenseiter-und-den-iran-17161054.html

Mose Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Sebastian Bach Foto

„Bei einer andächtigen Musik ist allezeit Gott mit seiner Gnaden Gegenwart.“

—  Johann Sebastian Bach deutscher Komponist 1685 - 1750

Bemerkung in Bachs Calov-Bibel, zitiert nach "The Cambridge Companion to Bach", Cambridge University Press, 1997, S. 256

Martin Luther Foto

„Gottes Wort und Gnade ist ein fahrender Platzregen, der nicht wiederkommt, wo er einmal gewesen ist.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546

WA 15, S. 32, Zeile 7-8 (sprachlich modernisiert)
An die Ratsherren aller Städte deutschen Landes, dass sie christliche Schulen aufrichten und halten sollen, 1524

Manfred Weber Foto
Friedrich Ebert Foto

„Mit den alten Königen und Fürsten von Gottes Gnaden ist es für immer vorbei.“

—  Friedrich Ebert Reichspräsident der Weimarer Republik 1871 - 1925

Ebd.

Ähnliche Themen