„Ich traue Menschen nicht, die sich nicht mögen und sage zu mir: "Ich mag dich."“

Maya Angelou Foto
Maya Angelou18
US-amerikanische Schriftstellerin, Professorin und Mensch... 1928 - 2014
Werbung

Ähnliche Zitate

Friedrich Nietzsche Foto
Friedrich Theodor Vischer Foto

„Menschen, die einander ohne tatsächlich klaren Grund nicht trauen, trauen sich selber nicht.“

—  Friedrich Theodor Vischer deutscher Philosoph, Schriftsteller und Politiker 1807 - 1887
Auch Einer. Eine Reisebekanntschaft. 40. Gesamt-Auflage. Stuttgart und Leipzig: Deutsche Verlags-Anstalt, 1908. S. 505. Google Books-USA*

Werbung
Carl Hilty Foto
John Fitzgerald Kennedy Foto

„Alle freien Menschen, wo immer sie leben mögen, sind Bürger dieser Stadt Berlin, und deshalb bin ich als freier Mann stolz darauf, sagen zu können: Ich bin ein Berliner.“

—  John Fitzgerald Kennedy Präsident der Vereinigten Staaten 1917 - 1963
Rede vor dem Schöneberger Rathaus in Berlin, 26. Juni 1963. Quelle: John F. Kennedy: Ich bin ein Berliner (1963) von Englisch Lernen Online

Maya Angelou Foto

„Erfolgreich zu sein bedeutet, Dich zu mögen; zu mögen, was Du tust und zu mögen, wie Du es tust.“

—  Maya Angelou US-amerikanische Schriftstellerin, Professorin und Menschenrechtlerin 1928 - 2014

Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Menschen, die viel von sich sprechen, machen - so ausgezeichnet sie übrigens sein mögen - den Eindruck der Unreife.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 42

Jürgen Vogel Foto

„Ich kann nichts. Außer einem: Ich traue mich.“

—  Jürgen Vogel deutscher Schauspieler 1968
Interview im Focus, Ausgabe 15/2009, S. 97

Franziska zu Reventlow Foto

„Meine Wohnung kommt mir vor wie ein Heiligtum. Ich mag nur Menschen drin sehn, die ich mag. Alle anderen weise ich ab.“

—  Franziska zu Reventlow deutsche Schriftstellerin, Malerin und Übersetzerin 1871 - 1918
Tagebücher, 15. Juli. In: Gesammelte Werke, München: Langen, 1925. wolfgang-rieger. de

Werbung
Herman Melville Foto
Henry David Thoreau Foto

„Journalismus, wenn er erfolgreich sein soll (und das kann zuallererst nur heißen: wenn er die Mehrzahl der Menschen erreichen soll), lässt sich nicht ohne Verkürzung und Vereinfachung, Polemik und Emotion betreiben, was immer unsere puristischen Sonntagsredner dazu sagen mögen.“

—  Horst Stern deutscher Journalist, Filmemacher und Schriftsteller 1922
in der Rede "Wissenschaft und Journalismus", gehalten 1974 an der Universität Hohenheim, zitiert nach "Das Horst Stern Lesebuch", München 1992, S. 85

Robert Lee Frost Foto
Werbung
Ralf Isau Foto

„Möge Deine Hoffnung nie sinken… und möge die Deine zur Sonne Deines Lebens werden.“

—  Ralf Isau deutscher Schriftsteller 1956
Das gespiegelte Herz, Mirad Trilogie, Stuttgart, 2005, ISBN 3-522-17745-2

Ronald Wilson Reagan Foto

„Im Abschied liegt eine süße Trauer.“

—  Ronald Wilson Reagan US-amerikanischer Schauspieler und Politiker, Gouverneur von Kalifornien und 40. Präsident der Vereinigten Staaten 1911 - 2004

 Homér Foto

„Es mehrt unendliche Trauer das Elend.“

—  Homér gilt als Autor der Ilias und Odyssee 750
Odyssee, 18. Gesang, 174 / Eurynome und 19. Gesang, 120 / Odysseus

Arthur Conan Doyle Foto

„Arbeit ist das beste Mittel gegen Trauer.“

—  Arthur Conan Doyle 1859 - 1930
Sherlock Holmes, Das leere Haus, Originaltitel: The Adventure of the Empty House, erschienen 1903, Übersetzer: Alexander Wlk gutenberg. spiegel. de

Folgend