„Die Welt war der geistigen Kämpfe endlich müde geworden, und das ganze Erbe einer unvergleichlich hohen Kultur fiel in die Hände der Schwarzkünstler.“

—  Walter F. Otto, Der Geist der Antike und die christliche Welt, Bonn 1923, S. 84
Walter F. Otto Foto
Walter F. Otto6
deutscher Klassischer Philologe 1874 - 1958
Werbung

Ähnliche Zitate

Ivica Osim Foto

„Kampf der Kulturen? Normalerweise kämpfen Kulturen nicht. Deshalb sind sie Kulturen: Weil sie keine Kriege führen.“

—  Ivica Osim jugoslawischer Fußballspieler und -trainer 1941
Der Standard, 19. Dezember 2003, derstandard.at http://derstandard.at/?url=/?id=1517823

Mariam Lau Foto

„Die grüne Kultur ist Leitkultur geworden.“

—  Mariam Lau deutsche Journalistin und Publizistin 1962
ARD-Presseclub vom 10. Juli 2011

Werbung
Werner Sombart Foto

„Aus dem Wald ist alle europäische Kultur, die geistige nicht minder als die materielle, hervorgegangen.“

—  Werner Sombart deutscher Volkswirt und Soziologe 1863 - 1941
Der moderne Kapitalismus, 1924, S. 1137

Max Stirner Foto
Miguel de Unamuno Foto

„Eine gewisse Anzahl von Müßiggängern ist notwendig zur Entwicklung einer höheren Kultur.“

—  Miguel de Unamuno spanischer Philosoph 1864 - 1936
Plädoyer des Müßiggangs. Ausgewählt und aus dem Spanischen übersetzt von Erna Pfeiffer, Literaturverlag Droschl Graz - Wien, 2. Auflage 1996, ISBN 3-85420-442-6, S. 19

Anton Tschechow Foto

„Je höher die Kultur, desto reicher die Sprache.“

—  Anton Tschechow russischer Schriftsteller, Novellist und Dramatiker 1860 - 1904
Briefe, 12. Oktober 1892

Salvatore Quasimodo Foto

„Zweig geworden, // auf deiner Hüfte blüht // meine Hand.“

—  Salvatore Quasimodo italienischer Lyriker und Kritiker; Nobelpreisträger 1901 - 1968
aus Ed è subito sera, Seite 121, Übersetzung: Nino Barbieri Original ital.: "Fatta ramo // fiorisce sul tuo fianco // la mia mano."

Friedrich Hölderlin Foto

„Ich fühl es endlich, nur in ganzer Kraft ist ganze Liebe.“

—  Friedrich Hölderlin deutscher Lyriker 1770 - 1843
an Christian Landauer, an Christian Landauer, Februar 1801

Franz Kafka Foto

„Im Kampf zwischen dir und der Welt sekundiere der Welt.“

—  Franz Kafka, buch Die Zürauer Aphorismen
Betrachtungen über Sünde, Leid, Hoffnung und den wahren Weg, 52*, S. 235

Karl Emil Franzos Foto
Anaïs Nin Foto
Adolf Hitler Foto
Carl von Clausewitz Foto
Jacob Burckhardt Foto

„Wenn der Geist sich einmal seiner selbst bewusst geworden, bildet er von sich aus seine Welt weiter.“

—  Jacob Burckhardt Schweizer Kulturhistoriker mit Schwerpunkt auf Kunstgeschichtlichem 1818 - 1897
Weltgeschichtliche Betrachtungen

„Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Etiam egestas wisi a erat. Morbi imperdiet, mauris ac auctor dictum.“