„Das Herz hat die Eigenschaft des Wissens, die Leber des Gefühls, die Lunge des Blattes (der Veränderlichkeit, Beweglichkeit?), der Mund dient der Vernunft als Weg, ein Sprachrohr für das, was der Mensch vorträgt, und eine Aufnahme der Erfrischungen des Körpers; und er spricht, hört aber nicht, während das Ohr hört, aber nicht spricht.“

Die Schöpfung Adams

Übernommen aus Wikiquote. Letzte Aktualisierung 23. Juni 2021. Geschichte
Hildegard von Bingen Foto
Hildegard von Bingen9
deutsche Mystikerin; Verfasserin theologischer und medizini… 1098 - 1179

Ähnliche Zitate

Hartmann von Aue Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Man spricht vergebens viel, um zu versagen; Der andre hört von allem nur das Nein.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, Iphigenie auf Tauris

Iphigenie auf Tauris. 1. Aufzug, 3. Auftritt / Thoas
Dramen, Iphigenie auf Tauris (1787)

John Muir Foto
Giacomo Casanova Foto

„Der Geist spricht zum Geist und nicht zu den Ohren.“

—  Giacomo Casanova italienischer Abenteurer und Schriftsteller 1725 - 1798

(Casanova, Memoiren 1, S.14/W. Goldmann Verlag München in der Übersetzung v. Heinrich Conrad).
Memoiren - Erinnerungen

Stephen King Foto

„Wer ohne aufmerksames Ohr spricht, ist stumm.“

—  Stephen King US-amerikanischer Schriftsteller 1947

Sylvia Plath Foto
Immanuel Kant Foto

„Denn wenn Gott zum Menschen wirklich spräche, so kann dieser doch niemals wissen, daß es Gott sei, der zu ihm spricht.“

—  Immanuel Kant deutschsprachiger Philosoph der Aufklärung 1724 - 1804

Der Streit der Fakultäten, erster Abschnitt, A 103
Der Streit der Fakultäten (1798)

Ovid Foto

„Als Myrrha den Vater hörte, seufzte sie aus tiefstem Herzen.“

—  Ovid, Metamorphosen

Metamorphosen, Buch 10, Vers 402f
Original lat.: "Myrrha patre audito suspiria duxit ab imo // pectore."

Rudolf Steiner Foto

„Ein Mensch, der heute von dem Ideal von Rassen und Nationen und Stammeszusammengehörigkeiten spricht, der spricht von Niedergangsimpulsen der Menschheit.“

—  Rudolf Steiner österreichischer Esoteriker, Philosoph, Schriftsteller und Begründer der Anthroposophie 1861 - 1925

Die spirituellen Hintergründe der äußeren Welt. Der Sturz der Geister der Finsternis (GA 177), S.205.
Zu den Gefahren des Rassismus

Boris Leonidowitsch Pasternak Foto

„In der Kunst schweigt der Mensch, und das Bild spricht.“

—  Boris Leonidowitsch Pasternak russischer Dichter und Schriftsteller 1890 - 1960

zitiert nach: "Das Grosse Handbuch der Zitate", Herausgegeben von Hans-Horst Skupy, Edition Bassermann, Gütersloh/München, 1993, ISBN 3-8094-5014-6, Seite 545

Hans Christian Andersen Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Theodor Storm Foto

„Ein Punkt nur ist es, kaum ein Schmerz, // Nur ein Gefühl empfunden eben; // Und dennoch spricht es stets darein // Und dennoch stört es dich zu leben.“

—  Theodor Storm deutscher Schriftsteller und Jurist 1817 - 1888

Beginn des Endes. In: Sämtliche Werke in vier Bänden. Herausgegeben von Peter Goldammer, Band 1, 4. Auflage, Aufbau, Berlin und Weimar 1978, S. 184, zeno.org http://www.zeno.org/Literatur/M/Storm,+Theodor/Gedichte/Gedichte+(Ausgabe+1885)/Erstes+Buch/Beginn+des+Endes

Hermann Hesse Foto

„Die Jugend hört auf mit dem Egoismus, das Alter beginnt mit dem Leben für andere.“

—  Hermann Hesse, buch Gertrud

Gertrud. A. Langen Verlag München 1911. Seite 234

Wilhelm Busch Foto

„[…] alle Menschen, ausgenommen die Damen, spricht der Weise, sind mangelhaft.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908

S. 403
Eduards Traum

Leonardo Da Vinci Foto

„Malen ist Poesie, die man sieht und nicht hört, und Poesie ist ein Malen, das man hört, aber nicht sieht.“

—  Leonardo Da Vinci italienischer Maler, Bildhauer, Architekt, Anatom, Mechaniker, Ingenieur und Naturphilosoph 1452 - 1519

Ähnliche Themen