„Es ist immer erbaulich, sich zu überzeugen: dass im hohen Alter die verständige Vernunft, oder, wenn man will, der vernünftige Verstand sich als Stellvertreter der Sinne legitimieren darf.“

—  Johann Wolfgang von Goethe, an Carl Friedrich Zelter, 16. Dezember 1829
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Wolfgang von Goethe752
deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Werbung

Ähnliche Zitate

Rita Mae Brown Foto

„Das Leben ist viel älter als die Vernunft.“

—  Rita Mae Brown US-amerikanische Krimi-Schriftstellerin 1944
Venusneid. Übersetzer: Margarete Längsfeld. Reinbek bei Hamburg, 1997. ISBN 3499136457

Thomas von Aquin Foto

„Nichts ist im Verstand, was nicht vorher in den Sinnen wäre.“

—  Thomas von Aquin dominikanischer Philosoph und Theologe 1225 - 1274
Quaestiones disputatae de veritate (Untersuchungen über die Wahrheit) q. 2, art. 3, arg. 19. Siehe auch: Sensualismus

Werbung
John Lennon Foto
Denis Diderot Foto

„Die Philosophie schweigt, wo im Gesetz kein Sinn und Verstand ist.“

—  Denis Diderot Französischer Schriftsteller und Philosoph des 18. Jahrhunderts 1713 - 1784
Unterhaltung eines Vaters mit seinen Kindern oder Von der Gefahr, sich über die Gesetze hinwegzusetzen, 1770

Winston Churchill Foto
 Cícero Foto

„Wie nämlich nicht jeder Wein, so wird nicht jeder durch hohes Alter sauer.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
Cato Maior de senectute (Cato der Ältere über das Alter) XVIII, 65

Mark Twain Foto
Werbung
Immanuel Kant Foto
Oliver Kalkofe Foto
Wolfram von Eschenbach Foto
Werbung
Marc Chagall Foto
Angela Merkel Foto
Michel Houellebecq Foto

„Aus irgendeinem Grund ist das, was mich berührt, immer etwas, das ich nicht verstanden habe.“

—  Jay Rubin US-amerikanischer Japanologe, Professor für japanische Literatur und Übersetzer 1941
Haruki Murakami and the Music of Words