„Am tiefsten schmerzen Wunden, uns geschlagen // Von Feinden, die der Freundschaft Larve tragen.“

—  Friedrich Von Bodenstedt, Aus Morgenland und Abendland: Neue Gedichte und Sprüche. Veröffentlicht von F. A. Brockhaus, 1882.
Friedrich Von Bodenstedt Foto
Friedrich Von Bodenstedt13
deutscher Schriftsteller 1819 - 1892
Werbung

Ähnliche Zitate

Boris Becker Foto

„Dort, wo es wehtut, entsteht Hornhaut, auch auf der Seele.“

—  Boris Becker deutscher Tennisspieler und Olympiasieger 1967
Das Leben ist kein Spiel

Friedrich Schiller Foto
Werbung
Otfrid von Weißenburg Foto
Ewald Christian von Kleist Foto

„Wäre kein Schmerz in der Welt, so würde der Tod alles aufreiben. Wenn mich eine Wunde nicht schmerzte, würde ich sie nicht heilen, und daran würde ich sterben.“

—  Ewald Christian von Kleist preußischer Dichter und Offizier 1715 - 1759
Gedanken über verschiedene Gegenstände. Aus: Werke. 2. Theil. Hrsg. von Wilhelm Körte. Berlin: Unger, 1803. S. 241f. Google Books

Stefan Zweig Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Als wenn ich auf den Maskenball käme // Und gleich die Larve vom Angesicht nähme.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Sprichwörtlich. Aus: Werke. Vollständige Ausgabe letzter Hand. Band 2, Stuttgart und Tübingen: Cotta, 1827. S. 250

Paul Gerhardt Foto

„O Haupt voll Blut und Wunden // Voll Schmerz und voller Hohn, // O Haupt, zum Spott gebunden // Mit einer Dornenkron.“

—  Paul Gerhardt deutscher evangelisch-lutherischer Theologe und Kirchenlieddichter 1607 - 1676
Passions-Salve an die leidenden Glieder Christi, 7. An das Angesicht (Salve caput cruentatum). Aus: Dichtungen und Schriften, hg. und textkritisch durchgesehen von Eberhard von Cranach-Sichart, München (Paul Müller) 1957. S. 69

Georg Weerth Foto

„Im Handel hört alle Freundschaft auf, im Handel sind alle Menschen die bittersten Feinde.“

—  Georg Weerth deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann 1822 - 1856
Humoristische Skizzen aus dem deutschen Handelsleben 1. Der Lehrling

Werbung
Elbert Hubbard Foto
Arthur Schopenhauer Foto
Johann Peter Hebel Foto
Ulrich Kutschera Foto

„Man kann mit tief religiösen Menschen in der Öffentlichkeit nicht über Glaubenssätze diskutieren. Die würde man doch der Lächerlichkeit preisgeben. Auf die Frage, wie der Schöpfer die Grundtypen hervorgebracht hat, würde Scherer »biblische Wunder« daherbeten.“

—  Ulrich Kutschera deutscher Biologe, Pflanzenphysiologe 1955
Begründung seiner Absage der Einladung zum umstrittenen „Erfurter Dialog“ im Januar 2006, initiiert durch den Thüringer Ministerpräsidenten Dieter Althaus, zitiert in "Zeit Wissen", Heft 01/2006

Werbung
Wolfgang Schäuble Foto

„Wer Tabus und Denkverbote aufstellt, darf sich nicht wundern, wenn hinterher in Grauzonen gehandelt wird.“

—  Wolfgang Schäuble deutscher Politiker 1942
auf dem CDU/CSU-Kongress "Sicherheit in einer globalisierten Welt." am 7. Mai 2008 hintergrund. de

 Michelangelo Foto

„Je vollkommener, desto mehr Schmerzen.“

—  Michelangelo italienischer Maler, Bildhauer, Architekt und Dichter 1475 - 1564
Sonette, über Dante

Wilhelm Busch Foto

„Gehabte Schmerzen // Die hab ich gern.“

—  Wilhelm Busch deutscher Verfasser von satirischen in Verse gefassten Bildergeschichten 1832 - 1908
Ein frohes Ereignis. Band 3, S. 65.

 Sallust Foto

„Dasselbe zu wollen und dasselbe nicht zu wollen, gerade darin liegt beständige Freundschaft.“

—  Sallust römischer Geschichtsschreiber und Politiker -86 - -34 v.Chr
Der Catilinarische Krieg, 20; Rede des Catilina

Folgend