„Im Handel hört alle Freundschaft auf, im Handel sind alle Menschen die bittersten Feinde.“

—  Georg Weerth, Humoristische Skizzen aus dem deutschen Handelsleben 1. Der Lehrling
Georg Weerth Foto
Georg Weerth9
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann 1822 - 1856
Werbung

Ähnliche Zitate

Thomas Jefferson Foto

„Frieden, Handel und aufrichtige Freundschaft mit allen Nationen, verstrickende Bündnisse mit keiner.“

—  Thomas Jefferson dritter amerikanische Präsident 1743 - 1826
zitiert in: Wolfgang-Uwe Friedrich, Vereinigte Staaten von Amerika - Eine politische Landeskunde, Leske + Budrich, Opladen 2000. S. 137 Google Books

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Krieg, Handel und Piraterie, // Dreieinig sind sie, nicht zu trennen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust II, Vers 11187 f. / Mephistopheles

Werbung
Georg Friedrich Händel Foto

„Händel ist der Größte und Fähigste aller Komponisten; von ihm kann ich immer noch lernen.“

—  Georg Friedrich Händel britischer Komponist mit deutschen Emigration in der Epoche des Barocks 1685 - 1759

George Monck Foto

„Es kommt nicht auf diese oder jene Begründung an. Wir wollen einen größeren Anteil am holländischen Handel.“

—  George Monck englischer General und Admiral 1608 - 1670
Während des Zweiten Anglo-Holländischen Krieges, zitiert in Lynn Montross, War through the Ages, 3rd edition, 1960, S. 330, ISBN 0-06-013000-8

Arthur Schopenhauer Foto
Georg Friedrich Händel Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Wie teuer Du eine schöne Illusion auch bezahltest, Du hast doch einen guten Handel gemacht.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 87

„Handele so, daß du das personale (soziale, emotionale, musische, sittliche, religiöse) Leben in dir und anderen eher mehrst und entfaltest denn minderst und verkürzt.“

—  Rupert Lay deutscher Philosoph und Theologe, Unternehmensberater und Psychotherapeut 1929
In dieser Formulierung auf S. 21 von "Ethik für Manager" (1. Aufl. Econ Verlag, 1989.), ISBN 3-430-15916-4

Georg Friedrich Händel Foto
Ludwig Van Beethoven Foto

„Für Händel ein eigenes Gestelle - dies Gestelle muss bei jeder Lücke eine Leiste haben, welche leicht beweglich zu machen, so für größere und kleinere Bücher.“

—  Ludwig Van Beethoven deutscher Komponist 1770 - 1827
Tagebuch, Dezember 1826, nachdem er von Johann Andreas Stumpff 40 Bände der "Arnoldschen Prachtausgabe" von Händels sämtlichen Werken geschenkt bekam

Washington Irving Foto
Hannah Arendt Foto
Christopher Moore Foto
Friedrich Engels Foto
Friedrich Von Bodenstedt Foto

„Am tiefsten schmerzen Wunden, uns geschlagen // Von Feinden, die der Freundschaft Larve tragen.“

—  Friedrich Von Bodenstedt deutscher Schriftsteller 1819 - 1892
Aus Morgenland und Abendland: Neue Gedichte und Sprüche. Veröffentlicht von F. A. Brockhaus, 1882.