„Im Handel hört alle Freundschaft auf, im Handel sind alle Menschen die bittersten Feinde.“

—  Georg Weerth, Humoristische Skizzen aus dem deutschen Handelsleben 1. Der Lehrling
Georg Weerth Foto
Georg Weerth9
deutscher Schriftsteller, Satiriker, Journalist und Kaufmann 1822 - 1856
Werbung

Ähnliche Zitate

Thomas Jefferson Foto

„Frieden, Handel und aufrichtige Freundschaft mit allen Nationen, verstrickende Bündnisse mit keiner.“

—  Thomas Jefferson dritter amerikanische Präsident 1743 - 1826
zitiert in: Wolfgang-Uwe Friedrich, Vereinigte Staaten von Amerika - Eine politische Landeskunde, Leske + Budrich, Opladen 2000. S. 137 Google Books

Georg Friedrich Händel Foto

„Händel ist der Größte und Fähigste aller Komponisten; von ihm kann ich immer noch lernen.“

—  Georg Friedrich Händel britischer Komponist mit deutschen Emigration in der Epoche des Barocks 1685 - 1759

Werbung

„Handele so, daß du das personale (soziale, emotionale, musische, sittliche, religiöse) Leben in dir und anderen eher mehrst und entfaltest denn minderst und verkürzt.“

—  Rupert Lay deutscher Philosoph und Theologe, Unternehmensberater und Psychotherapeut 1929
In dieser Formulierung auf S. 21 von "Ethik für Manager" (1. Aufl. Econ Verlag, 1989.), ISBN 3-430-15916-4

Johann Wolfgang von Goethe Foto

„Krieg, Handel und Piraterie, // Dreieinig sind sie, nicht zu trennen.“

—  Johann Wolfgang von Goethe deutscher Dichter und Dramatiker 1749 - 1832
Faust II, Vers 11187 f. / Mephistopheles

Georg Friedrich Händel Foto
Marie von Ebner-Eschenbach Foto

„Wie teuer Du eine schöne Illusion auch bezahltest, Du hast doch einen guten Handel gemacht.“

—  Marie von Ebner-Eschenbach österreichische Schriftstellerin 1830 - 1916
Aphorismen. Aus: Schriften. Bd. 1, Berlin: Paetel. 1893. S. 87

Arthur Schopenhauer Foto
George Monck Foto

„Es kommt nicht auf diese oder jene Begründung an. Wir wollen einen größeren Anteil am holländischen Handel.“

—  George Monck englischer General und Admiral 1608 - 1670
Während des Zweiten Anglo-Holländischen Krieges, zitiert in Lynn Montross, War through the Ages, 3rd edition, 1960, S. 330, ISBN 0-06-013000-8

Werbung
Friedrich Engels Foto
Georg Friedrich Händel Foto
Friedrich Engels Foto
Washington Irving Foto
Werbung
Christopher Moore Foto
Hannah Arendt Foto
Ludwig Van Beethoven Foto

„Für Händel ein eigenes Gestelle - dies Gestelle muss bei jeder Lücke eine Leiste haben, welche leicht beweglich zu machen, so für größere und kleinere Bücher.“

—  Ludwig Van Beethoven deutscher Komponist 1770 - 1827
Tagebuch, Dezember 1826, nachdem er von Johann Andreas Stumpff 40 Bände der "Arnoldschen Prachtausgabe" von Händels sämtlichen Werken geschenkt bekam

Elbert Hubbard Foto
Folgend