„Es wäre denkbar, dass der Mensch ganz ohne Tanz auskommt.
Man kennt Beispiele von jungen Leuteb, die viele, viele Monate lang keinerlei Tanzereimitgemacht haben, ohne, dass ihnen daraus greufbarer Schaden an Leib und Seele erwachsen wäre; Ist aber einmal der Anfang gemacht, hat man nur ein Mal - sei's auch nur flüchtig - die Seeligkeit beschwingter Bewegung erlebt, so muss einer schon ein recht schwerblütiger Tropfsein, wenn ihn nicht nach mehr verlangt.“

Werbung

Ähnliche Zitate

Franz Schmidberger Foto
Ernst Jandl Foto
Werbung
 Cícero Foto

„Schlechte Beispiele schaden mehr als Sünden.“

—  Cícero römischer Politiker, Anwalt, Schriftsteller und Philosoph -106 - -43 v.Chr
De legibus (Über die Gesetze) III, XIV, 32

Frank-Walter Steinmeier Foto
Charles de Montesquieu Foto
Thomas von Aquin Foto
Johann Wolfgang von Goethe Foto
Charles Dickens Foto
Werbung
Martin Luther Foto

„Wenn ich wüsste, dass morgen der jüngste Tag wäre, würde ich heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.“

—  Martin Luther Reformator, Theologe, Bibelübersetzer 1483 - 1546
Der früheste Beleg für den Satz findet sich in einem Rundbrief der hessischen Kirche vom Oktober 1944. Alexander Demandt: Über allen Wipfeln - Der Baum in der Kulturgeschichte. Böhlau-Verlag 2002. S. 211 f., zitiert in der Rezension des Buches in Welt am Sonntag 20. April 2003. Martin Schloemann: Luthers Apfelbäumchen? Ein Kapitel deutscher Mentalitätsgeschichte seit dem Zweiten Weltkrieg, Göttingen: V&R, 1994, 258 S.

Jean Paul Foto

„Der Hauptfehler des Menschen bleibt, dass er so viele kleine hat.“

—  Jean Paul deutscher Schriftsteller 1763 - 1825
Siebenkäs, 1. Bändchen, Kap. 4 - Quelle: Johannes John: Reclam Zitaten-Lexikon (1997,3. Aufl., Philipp Reclam, Stuttgart)

Arthur C. Clarke Foto
Günter Nooke Foto
Werbung
Friedrich Nietzsche Foto

„Ihr habt den Weg vom Wurme zum Menschen gemacht, und vieles ist in euch noch Wurm. “

—  Friedrich Nietzsche deutscher Philosoph und klassischer Philologe 1844 - 1900
Zarathustras Vorrede, (3)

Chrétien de Troyes Foto

„Aus einem Schaden zwei zu machen, wäre ein böses Spiel.“

—  Chrétien de Troyes französischer Autor des 12. Jahrhunderts 1150 - 1190
Yvain, 3133f / Yvain

Johann Wolfgang von Goethe Foto
Johann Sebastian Bach Foto
Folgend